Gesichtswasser oder Reinigungsmilch?

Reinigungsmilch oder Gesichtswasser

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch – was ist besser?

Wer kennt das nicht? Mal eben den neusten Beautyblog oder ein trendiges Beautyvideo geschaut und nun bist du dir nicht mehr sicher, ob deine Gesichtspflege noch zu dir passt. Nicht verzweifeln – wir helfen dir aus der Klemme!

Wir finden gemeinsam heraus, was wirklich zu deinem Hauttyp und deinen Pflege-Anforderungen passt.

Eines vorweg: Es gibt kein Richtig oder Falsch bei der Gesichtspflege. Es kommt ganz auf deine individuellen Bedürfnisse und deine eigene Haut an. Fest steht: Gesichtspflege ist unheimlich wichtig, ob bei Hautproblemen oder bei Modelhaut.

Grundsätzlich besteht die gründliche Reinigung deines Gesichts aus drei Bereichen: Reinigung, Pflege und Schutz. Jeder Hauttyp hat seine eigenen Bedürfnisse – finden wir also gemeinsam heraus, was zu deinem individuellen Hauttyp passt. 🙂

Zunächst gehe ich auf die Unterschiede zwischen Gesichtswasser und Reinigungsmilch ein, schaue mir dann an, was gründlicher reinigt und besser zu verschiedenen Herausforderungen passt und gebe dir abschließend ein paar Empfehlungen.

Aber fangen wir mal gemeinsam vorne an.


 

Inhalt meines Gesichtsreiniger-Vergleichs:

 


Meine Produktempfehlungen:


 

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch – was ist der Unterschied?

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch Tipps

Der erste offensichtliche Unterschied zwischen Reinigungsmilch und Gesichtswasser ist die Textur. Reinigungsmilch ist von Hause aus eher dickflüssig und schäumt auf. Sie legt sich wie ein sanfter Film über deine Haut und du kannst sie mit einem weichen Kosmetiktuch wieder abnehmen.

Neben einem herkömmlichen Kosmetiktuch kannst du auch auf ein hochwertiges Microfasertuch wie dieses hier von Alclear zurückgreifen, wenn du deiner Haut zusätzlich etwas Gutes tun möchtest.

Die Microfasertücher sind super weich und sanft zu deiner Haut. Sie sind insbesondere auch für Allergiker geeignet und reinigen besonders gründlich. Wobei auch Reinigungsmilch selbst auch schon als sehr schonende Reinigung für die Haut gilt.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Meine Kosmetiktuch-Empfehlung: <br />Alclear Abschminktücher Meine Kosmetiktuch-Empfehlung:
Alclear Abschminktücher
49 Bewertungen 16,57 EUR

Gesichtswasser ist, wie der Name schon sagt, flüssig und du kannst es verwenden wie „normales“ Wasser. Am einfachsten trägst du es mit einem Wattepad auf dein Gesicht auf und lässt es anschließend auch, wo es ist. 🙂

Denn normalerweise wird Gesichtswasser nach der Anwendung nicht abgewaschen. Es reinigt deine Poren und entfernt Hautschüppchen und Make-up. Achte bei der Auswahl des Gesichtswassers auch darauf, dass es für deinen Hauttyp geeignet ist.

 

 

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch – was reinigt gründlicher?

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch

Die Frage lässt sich so einfach, und ohne deinen individuellen Hauttyp zu kennen, nicht beantworten. Du solltest das Produkt nehmen, mit dem du das Gefühl hast, dass deine Haut damit am besten klarkommt. Deine Gesichtspflege muss einfach zu deinem Hauttyp passen.

Wenn du dir unsicher bist, probierst du einfach mehrere Produkte aus. Du kannst Gesichtswasser und Reinigungsmilch sogar zusammen verwenden. Vielleicht ist es aber zunächst besser, du verwendest sie nacheinander, damit du rausfindest, was am besten hilft.

Es ist auch total normal, dass sich die Bedürfnisse deiner Haut im Laufe der Jahre ändern. Das kann zum Beispiel mit deinem Lebensstil oder einfach mit Alltagsstress zusammen hängen.

Es gibt dabei einige Herausforderungen, zu dem ein bestimmtes Produkt besser passt:

  • Wenn du zum Beispiel zu Akne neigst und dazu noch eine eher fettige Haut hast, dann wird Gesichtswasser dein Freund und Helfer werden. 🙂 Es befreit dein Gesicht von zusätzlichem Talg und überschüssiger Haut.
  • Manche Gesichtswasser helfen auch, die Poren zu verkleinern. Dadurch kann ein ebenmäßigeres Hautbild erzielt werden. Achte aber darauf, nicht zu viel Gesichtswasser auf einmal zu verwenden, da deine Haut sonst trocken werden kann.
  • Wenn deine Haut manchmal spannt, rote Flecken hat oder auch mal pikst, dann hast du wahrscheinlich trockene oder sogar sehr trockene Haut. In diesem Fall bist du bei der Reinigungsmilch besser aufgehoben.
  • Sie ist nämlich sanft in der Reinigung und befreit trotzdem von Make-up. Darüber hinaus wirkt Reinigungsmilch rückfettend und kann so deiner Haut zu ihrem normalen PH-Wert verhelfen. Außerdem können deine Poren verkleinert und sogar ersten Fältchen der Garaus gemacht werden.
 

 

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch – was eignet sich besser bei trockener Haut?

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch trockene Haut

Du leidest an trockener Haut, die juckt oder sich sogar etwas schuppt? Dann solltest du darauf achten, dass dein PH-Wert wieder in Ordnung kommt. Viele Produkte sind hier speziell für trockene bis sehr trockene Haut geeignet und extra dafür hergestellt.

Achte bitte zusätzlich darauf, keine Produkte zu verwenden, die Alkohol enthalten. Alkohol hat neben seinen guten Reinigungseigenschaften leider die schlechte Angewohnheit, deine Haut weiter auszutrocknen.

Für die Reinigung deiner trockenen Haut solltest du wie schon kurz angesprochen auf Reinigungsmilch nicht verzichten. Sie legt sich wie ein kühler Film über deine Haut und wirkt außerdem rückfettend. Reinigungsmilch reinigt deine Haut gründlich und ist gleichzeitig sanft.

Anschließend kannst du sie einfach mit einem Microfasertuch abtupfen. Der Vorteil daran ist, dass du die Reinigungsmilch nicht abwaschen musst und damit aktiv den PH-Film deiner Haut schützen kannst. Vergiss nicht, anschließend eine gute Feuchtigkeitspflege aufzutragen.

 

 

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch – was ist besser bei unreiner Haut?

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch Akne

Bei leichter Akne solltest du dir und deiner Haut keinen Stress machen. Sie wird in der Regel so schnell verschwinden wie sie gekommen ist. Vielleicht liegt es daran, dass deine Hormone gerade verrückt spielen oder du momentan viel Stress auf der Arbeit hast.

Wenn du eine mittelschwere Akne hast, wie es vielen von uns leider von Zeit zu Zeit geht, nutzt du am besten Reinigungsmilch und Gesichtswasser zusammen. Zuerst reinigst du dein Gesicht mit der Reinigungsmilch. Sie wird deine Haut von Talg und Umwelteinflüssen befreien.

Wenn du die Reinigungsmilch mit einem Microfasertuch abgetupft hast, nutzt du im Anschluss das Gesichtswasser. Das Gesichtswasser sorgt dafür, dass sich deine Poren zusammenziehen und deine Hautoberfläche desinfiziert wird.

Achte wie schon gesagt bitte darauf, dass du nicht zu viel Gesichtswasser benutzt, da sonst deine Haut sehr trocken werden kann.

Bei Akneproblemen spielt natürlich auch die Auswahl eines passenden Make-ups eine wichtige Rolle. Das Make-up darf die Poren nicht verstopfen und die Haut nicht unnötig belasten, denn beides begünstigt das Auftreten von Hautunreinheiten und Akne.

 

Jetzt kommen wir aber zum richtig interessanten Teil meines Beitrages: den Produkt-Empfehlungen. 🙂


 

Drei empfehlenswerte Reinigungsprodukte für dein Gesicht

Im Folgenden habe ich dir drei Empfehlungen für Reinigungsprodukte zusammengestellt, die deine Hautpflege unterstützen, wobei für alle Hauttypen etwas dabei ist.

1) Gesichtswasser für empfindliche Haut

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch Lotion

Avene mildes Gesichtswasser (*KLICK*)

Das milde Gesichtswasser von Avene ist seifenfrei und sanft zu deiner Haut. Es spendet Feuchtigkeit und unterstützt den körpereigenen Schutzfilm. Darüber hinaus bereitet es deine Haut auch für die Anwendung weiterer Pflegeprodukte vor.

Die Kosmetikprodukte von Avene kommen ursprünglich aus Frankreich und werden heute noch dort hergestellt. Du kannst sie einfach auf deine leicht angefeuchtete Haut auftragen, aufschäumen lassen und anschließend mit Wasser wieder abwaschen.

Das Avene Gesichtswasser ist sehr sanft zu deiner Haut, brennt nicht und eignet sich sehr gut für trockene bis sehr trockene Haut. Dabei ist es auch geruchsneutral, was leider nicht jedes Gesichtswasser von sich behaupten kann.

 

2) Gründliche Gesichtsreinigung mit Fruchtsäure

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch Tonikum

RAU AHA Tonic (*KLICK*)

Wenn du deiner Haut etwas richtig Gutes tun möchtest, dann schau dir das milde Gesichtstonikum RAU AHA Tonic mit weißem Tee und milden Fruchtsäuren an. Dieses Gesichtswasser ist insbesondere dafür bekannt, dass es dir bei der Hautregeneration im Gesicht hilft.

Es schützt den natürlichen Säuremantel deiner Haut und hilft ihr, die täglich anfallenden Hautschüppchen schnell und sanft loszuwerden. Wenn du deine Haut anschließend noch pflegen möchtest, so ist sie darauf jetzt optimal vorbereitet.

RAU AHA Tonic spendet nicht nur zusätzliche Feuchtigkeit, sondern lässt auch eine hochwertige Tagescreme gut zur Geltung kommen. Das verfeinert auch insgesamt dein Hautbild und mildert in Kombination mit dem weißen Tee sogar erste Fältchen.

Schön finde ich, dass RAU Cosmetics als besonders hochwertige Kosmetikmarke ihre Produkte in Deutschland entwickelt und auch produziert. Das Gesichtswasser eignet sich für trockene Haut und für Mischhaut.

 

3) Hautschonende alkoholfreie Reinigungsmilch

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch Cleanser

Doctor Eckstein Reinigungsmilch (*KLICK*)

Trotz der reinigenden und desinfizierenden Wirkung würde ich immer auf Alkohol in einer Reinigungsmilch verzichten. Es trocknet die Haut einfach zu sehr aus. Die Reinigungsmilch von Doctor Eckstein verzichtet als Reinigungs-Emulsion vollständig auf Alkohol.

Sie ist zudem frei von Parfümen und wird auf biologischer Basis hergestellt. Bei mir hat sie sich als besonders effektiv im Kampf gegen Unreinheiten, die leider hin und wieder mal aufgetaucht sind, erwiesen.

Auch war meine Haut nach der Anwendung angenehm zart und geschmeidig. Dabei entfernt die Reinigungsmilch selbst bei stärkerem Make-up alles gründlich und ist als Produkt aus einer Biokosmetik-Reihe besonders sanft zur Haut.

Du solltest die Reinigungsmilch nach dem Auftragen entweder mit lauwarmem Wasser abwaschen oder ein Microfasertuch zum Abtupfen verwenden. Danach kannst du dann ein zusätzliches Pflegeprodukt verwenden. Die Dr. Eckstein Reinigungsmilch ist für alle Hauttypen geeignet.


 

Gesichtswasser oder Reinigungsmilch – was ist denn nun besser?

Zwischen Reinigungsmilch und Gesichtswasser gibt es keinen eindeutigen Sieger. Den gibt es deswegen nicht, weil es ganz auf deinen Hauttyp und deine individuellen Bedürfnisse ankommt.

Ärgert dich zum Beispiel von Zeit zu Zeit Akne, dann wird dir ein hochwertiges Gesichtswasser dabei helfen, deine Talgüberproduktion in den Griff zu bekommen. Bei trockener bis sehr trockener Haut solltest du hingegen auf Reinigungsmilch zurückgreifen, um deine Haut nicht auszutrocknen.

Achte dabei bitte darauf, dass du nicht unbedingt die günstigsten Produkte nimmst. Sie enthalten nämlich oft zusätzliche Substanzen, die für unsere Haut auf Dauer zu aggressiv sein können. Bei Kauf empfiehlt sich deshalb durchaus ein kurzer Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe.

Probiere einfach verschiedene Produkte aus, um das zu finden, was am besten zu dir passt. Sicher ist, dass Reinigungsmilch und Gesichtswasser auch zusammen verwendet werden können und sehr leicht in der Anwendung sind.

Vielleicht konnte ich dir ja mit meinen Erfahrungen und Empfehlungen eine kleine Inspiration geben. Mir haben die Produkte in den verschiedenen Phasen der Entwicklung meiner Haut jedenfalls sehr geholfen.

Vorteile Gesichtswasser:

  • Gesichtswasser reinigt deine Haut und deine Poren schnell und gründlich
  • Es bekämpft Akne und Mitesser
  • Reinigt gründlich von Make-up und Umwelteinflüssen
  • Verbessert zuverlässig dein Hautbild
  • Viele Gesichtswasser beinhalten zusätzliche Wirkstoffe, um Falten zu bekämpfen
  • Das Produkt ist sehr einfach in der Handhabung

Vorteile Reinigungsmilch:

  • Reinigungsmilch ist besonders für trockene und irritierte Haut geeignet
  • Reinigt deine Haut optimal, ohne sie auszutrocknen
  • Du kannst Spannungsgefühle und Juckreiz bekämpfen
  • Vermindert rote Flecken und trockene Stellen auf der Haut
  • Erhält den PH-Wert deiner Haut optimal und verbessert das Hautbild
  • Das Produkt ist ebenfalls einfach in der Anwendung

Und was ist aus deiner Sicht besser – Gesichtswasser oder Reinigungsmilch?


Welche Gesichtsreinigung kommt für dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Meine Produktempfehlungen:


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *