Glätteisen oder Glättbürste?

Glätteisen oder Glättbürste

Glätteisen oder Glättbürste – was ist besser?

Löckchen, krauses Haar und weitere verspielte Haartypen können dir ein wirklich unheimlich süßes Aussehen geben. Aber willst du wirklich die ganze Zeit die „Süße“ sein? 🙂 Nicht falsch verstehen: lockiges Haar kann super aussehen. Aber es darf auch gerne mal weniger wild zugehen.

Was können wir Frauen tun? Glücklicherweise gibt es zu unserer Unterstützung eine ganze Vielzahl an kleinen Helfern, die deine Haare möglichst einfach und ohne großen Aufwand in eine schöne, geschmeidige Form bringen.

Der Trend geht momentan eindeutig in die Richtung, die Haarpracht ein wenig zu zähmen. So sind elektrische Haarbürsten schwer angesagt. Um deren Beliebtheit besser zu verstehen, habe ich mir die aktuell gefragtesten Glättbürsten angeschaut.

Diese neuartigen Haarbürsten haben sich in jüngster Zeit ihren Platz im Zauberkasten vieler junger Damen gesichert. Ich wollte wissen, was sie so beliebt macht und wie sie sich im Vergleich mit ihrer Glätteisen-Konkurrenz schlagen.

Einer der größten Vorteile ist sicherlich, dass du dein Haar nicht mehr Region für Region mit einem Glätteisen zu bearbeiten brauchst, sondern einfach wie normales Kämmen durch deine Haare gehen kannst. Das ist schon sehr bequem!

Am Ende meines Beitrags wirst du also viel mehr über die Glättbürste wissen – das neuartige Gerät, das es geschafft hat, Glätteisen und Haarbürste gekonnt miteinander zu vereinen. Doch bevor wir uns gemeinsam mit den Details beschäftigen, stelle ich dir die getesteten Geräte kurz vor.


 

Welche Modelle habe ich miteinander verglichen?

Beim Vergleich habe ich mich für Modelle entschieden, die aus dem mittleren Preissegment kommen. Denn es müssen nicht immer die allerteuersten Produkte sein. Meine Erfahrung zeigt, dass ein hoher Preis nicht automatisch für Qualität steht.

So haben wir Mädels auch gleich mehr Geld für die anderen schönen Dinge im Leben, von denen es so viele zu entdecken gibt. 🙂 Bevor ich zu den Modellen komme, habe ich noch einen kleinen Tipp vorab für dich.

Sobald du deine Haare mit Hitze behandelst, solltest du zu ihrem Schutz ein Hitzeschutz-Spray verwenden. Ich habe gute Erfahrungen mit dem hochwertigen Wahre Schätze Hitzeschutz von Garnier gemacht.

Dieses Hitzeschutz-Produkt pflegt dein Haar mit Hafermilch und schützt es effektiv vor zu viel Hitze beim Föhnen oder der Anwendung von Glätteisen und Glättbürsten. Du brauchst es nicht einmal auszuspülen.

 

*Glättbürste von Uspicy*

Glätteisen oder Glättbürste

Die Uspicy Glättbürste ist mein persönlicher Favorit, denn sie hat viel drauf und ist dabei einfach zu bedienen.

Die Uspicy Glättbürste (*KLICK*) vereint Glätteisen und Bürste in einem Gerät. Sie ist nach langjähriger Erfahrung und Anwendung immer noch einer meiner absoluten Favoriten. Dazu ist sie wirklich günstig zu haben und bietet gleichzeitig viel fürs Geld.

Du kannst dich mit ihr kämmen und dabei deine Haare in einem Zug einfach und bequem glätten. Dank der stufenlos wählbaren Temperatur ist die Bürste auch für nahezu jeden Haartyp geeignet.

Die Anwendung tut nicht weh! Ich habe es noch nie erlebt, dass sich die Bürste mal in meinen Haaren verheddert hätte oder steckengeblieben wäre. So bleibst du vor lästigem Ziepen bei der Anwendung verschont.

Schön ist auch, dass du nicht lange warten musst, bis deine Glättbürste betriebsbereit ist. Sie heizt sich schnell auf 120 Grad (12 Sekunden) oder auf ihre Maximaltemperatur von 230 Grad (90 Sekunden) auf. So bist du insgesamt nur ca. 5 Minuten beschäftigt!

Zusätzlich ist die Uspicy Glättbürste mit Noppen isoliert, so dass deine Haare und deine Kopfhaut nicht zu heiß werden können. Das ist insbesondere wichtig, wenn du längere Haare hast. Dafür ist die elektrische Haarbürste besonders geeignet.

Den Zauber versprüht die verbaute Keramik-Glättplatte, die imstande ist, negativ geladene Ionen freizusetzen, die dein Haar zusätzlich geschmeidig machen und einer statischen Aufladung der Haare vorbeugen

 

*Glättbürste von Acevivi*

Glätteisen oder Glättbürste

Die Acevivi Glättungsbürste bringt ebenfalls eine Vielfalt an Funktionen und dazu noch ein futuristisches Design mit.

Ich komme mit der Uspicy Glättbürste bestens zurecht und sie ist mein absoluter Favorit, aber es gibt auch noch eine schöne Alternative, die ich dir hier nicht vorenthalten möchte: die Acevivi Ionen Keramik Glättbürste (*KLICK*).

Sie verfügt über 10 verschiedene Temperaturstufen zwischen 80 und 230 Grad. In der Handhabung gefällt mir das extra lange Kabel (2 m) besonders gut, weil es mir einfach viel Raum zur Entfaltung lässt.

Wichtig bei einer Glättbürste ist die antistatische Wirkung auf deine Haare. Bei der ACEVIVI Glättbürste heißt die „Anionen-Technologie“. Dadurch legt sich dein Haar besser und im Ergebnis sieht es viel glatter und geschmeidiger aus.

Wenn du es besonders eilig hast und dich vielleicht vor einem wichtigen Date noch mal perfekt in Szene setzen willst, so kannst du die Glättbürste in 5 Sekunden auf ca. 200 Grad aufheizen. Schneller geht es wirklich nicht.

Dabei kannst du dich auf den Schutz deiner Haare vor Überhitzung verlassen. In einem solchen Fall würde sich die Glättbürste abschalten. Auch, wenn du vergessen solltest, sie auszuschalten, holt sie das nach einiger Zeit selbst nach.

Nicht nur deine Haare, auch deine Kopfhaut hat etwas davon. Sie wird bei jeder Anwendung gleich mal mitmassiert. So etwas habe ich bisher noch bei keiner Glätteisen-Anwendung erlebt. 🙂


 

Ob Glätteisen oder Glättbürste – was ist gesünder für die Haare?

Wenn die Glättbürsten so gute Ergebnisse erzielen und so leicht in der Handhabung sind, warum brauchst du dann überhaupt noch ein Glätteisen? In meinem Fall stellt sich die Frage nicht: ich bleibe bei meiner Glättbürste, denn sie ist schnell, praktisch und erzielt sehr gute Ergebnisse.

Aber auch Glätteisen haben ihre Vorteile. Sie haben eine etwas größere glättende Wirkung auf deine Haare, dies aber nur, wenn du sie auch streng nach Vorschrift anwendest. Und da fangen die Probleme leider häufig an.

Es sollte keine Restfeuchte, z.B. nach dem Duschen, mehr in deinen Haaren vorhanden sein. Zudem ist der Hitzeschutz schwieriger und du musst dich leider separat von Haarbereich zu Haarbereich vorkämpfen.

Wenn du dann bei der Anwendung des Glätteisens den Druck nicht permanent aufrecht erhältst, bekommst du unter Umständen ein unregelmäßiges Ergebnis. Und das kann wirklich niemand wollen. Es gibt (fast) nichts Schlimmeres!

Mit einer Glättbürste kannst du die Wärme – meiner Erfahrung nach – viel gleichmäßiger in deine Haarschichten einbringen. Auch ist durch die Noppen ein so großer Abstand zwischen der direkten Hitzequelle und deinen Haaren, dass es bei korrekter Anwendung kaum ein Risiko gibt.

Deine Haare können auch vor dem Glätten noch ein wenig nass sein. Das ist besonders bei langen Haaren, an denen du ansonsten ewig herumfönen müsstest, ein großer Vorteil. Die Bürste ist einfach schnell eingesetzt – auch bei nicht ganz trockenen Haaren.

Mein Tipp für die Haarreparatur

Glättbürste oder Glätteisen

Wenn du durch ein Glätteisen, deinen Föhn oder zu viel Sonne (hat halt auch Nachteile 🙂 ) Probleme mit deinen Haaren hast (z.B. Bruch oder beschädigte Spitzen), kann ich dir den sehr ergiebigen Olaplex Hair Perfector No.3 empfehlen.

Kannst du einfach nach dem Duschen in dein noch leicht feuchtes Haar einmassieren, ca. 10 Minuten einwirken lassen und dann noch mal kurz auswaschen. Nach einigen Anwendungen wirst du den Unterschied feststellen.

Das ist weder ein Conditioner, noch eine klassische Haarkur. Du bekommst dadurch keine zusätzliche Geschmeidigkeit, sondern reparierst damit die Leitersprossen im Haarinneren. Einfach mal an ein paar Probesträhnchen austesten. 🙂

 

 

Ein nützliches Glättbürsten-Video

Wenn du das Gefühl hast, dass du dir das mal ansehen möchtest, schau doch mal hier vorbei:

Die Kollegin beschreibt eigentlich sehr schön und ansehnlich, wie das mit Glättbürsten so funktioniert.

Da Glätteisen insgesamt aber doch sehr wirkungsvoll sind, möchte ich sie dir nicht vorenthalten und hier auch kurz über zwei sehr gute Glätteisen sprechen, die meiner Meinung nach ihren Preis wert sind.


 

Empfehlenswerte Glätteisen von Braun und GHD

Glättbürste oder Glätteisen

Das Braun Glätteisen punktet vor allem durch gute Verarbeitung und automatische Temperaturanpassung.

Wenn ich vorher gesagt habe, dass sich Glätteisen in bestimmten Fällen besonders lohnen können, dann trifft das auf das Braun Satin Hair 7 zu. Insbesondere, wenn du sehr lockiges Haar hast, bist du hier sehr gut aufgehoben.

Hier siehst du das Beispiel eines Produktes, das nicht teuer ist und trotzdem seinen Zweck erfüllt. Niedrigpreisige Glätteisen kann ich nicht empfehlen. Man hört immer wieder, das billige Glätteisen schlecht verarbeitet sind und deine Haare schädigen können.

Bei der deutschen Premiummarke Braun kann dir das nicht passieren. So passt die sich die Temperatur des Glätteisens bei der Anwendung automatisch deinem Haar an. Das gilt auch für die Analyse des Feuchtigkeitsgehalts deiner Haare.

Das Braun Glätteisen, das sich schnell aufheizt, speichert diese Informationen sogar für deine weiteren Anwendungen ab. Durch die hochwertig verarbeiteten Keramikplatten und die guten Einstellungsmöglichkeiten kannst du sogar Kunsthaar bearbeiten, wenn du möchtest.

Das Gerät zeigt dir an, ob du noch zu feuchte Haare hast oder ob du in der Anwendung zu schnell vorgehst. So kannst du dir immer sicher sein, dass du das Glätteisen richtig und sicher anwendest und beste Ergebnisse erzielst.

Glättbürste oder Glätteisen

Das GHD Gold ist zwar teurer als Braun, dafür aber deutlich besser verarbeitet.

Wenn du dir und deinen Haaren etwas konkurrenzlos Gutes tun willst, dann solltest du dir das GHD Gold anschauen. Es ist qualitativ sehr hochwertig, langlebig und trotz seines Preises mit einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis ausgestattet.

Das GHD-Glätteisen regelt die Temperatur von alleine, so dass du nichts damit zu tun hast, die richtige Einstellung für dich zu finden. Das Ergebnis ist einfach nur toll und damit ist das Gerät absolut seinen Preis wert.

Bisher habe ich kein anderes Gerät erlebt, weder Glättbürste noch Glätteisen, dass ein so nachhaltiges Ergebnis ermöglicht. Du hast so deutlich länger etwas von der Anwendung und brauchst dir keine Gedanken zu machen, ob es vielleicht nicht für den Abend reicht.

Kleiner Tipp: es kann vorkommen, dass das Glätteisen mit einem EU-Stecker verschickt wird. Einfach abschrauben und darunter kommt der gute alte deutsche Steckaufsatz zum Vorschein. Und dazu noch hast du noch was „Handwerkliches“ geleistet. 🙂


 

Was ist denn nun besser – Glätteisen oder Glättbürste?

Mein Eindruck ist, dass die Glättbürste die Nase vorne hat. Sie ist schonender zu deinen Haaren. Das heißt aber auch, dass die Haare im Anschluss noch voluminöser und griffiger sind als beim Einsatz eines Glätteisens.

Beide getesteten Glättbürsten-Modelle haben mich überzeugt. Sie wurden mit meinem Haar jedes Mal schnell fertig und das Ergebnis konnte sich in allen Fällen sehen lassen. Die Kopfhaut-Massage war auch nicht zu verachten. 🙂

Für mich hat weiterhin die Uspicy Styling-Bürste die Nase vorn, denn sie war im praktischen Einsatz handlicher und wurde ähnlich schnell warm wie die Glättbürste von ACEVIVI.

Was das Volumen angeht, muss ich aber auch sagen, dass du nicht zu viele Produkte verwenden, sondern die richtigen auswählen solltest. Man kann nämlich auch „überpflegen“, was sich dann negativ auf die Haarsubstanz und das Volumen auswirkt.

Insgesamt ist die Glättbürste viel leichter anzuwenden und du musst auf weniger Dinge (z.B. Restfeuchte) achten als beim Glätteisen. Dafür ist der Glätteffekt beim Glätteisen etwas intensiver, du brauchst aber auch länger für eine Anwendung.

So hängt es im Grunde ein bisschen auch von dir und deinen individuellen Wünschen und Vorlieben ab. Ich habe für mich entschiedene, dass die Glättbürste für meinen Haartyp völlig ausreicht. Wenn dein Haar aber eine deutlich „widerspenstigere“ und anspruchsvolle Struktur hat, kann das Glätteisen für dich vielleicht doch die bessere Wahl sein.

Und was ist aus deiner Sicht besser – Glätteisen oder Glättbürste?


Welches Haarstyling-Gerät kommt für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Meine Empfehlungen:


1 Kommentar zu Glätteisen oder Glättbürste?

  1. Stefi
    12. Februar 2017 at 16:19 (2 Jahren ago)

    Toller Vergleich, danke hierfür!

    Antworten

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *