Braun Silk-Epil 9 oder Panasonic ES-EL8

Braun Silk-Epil 9 oder Panasonic ES-EL8 – welcher Epilierer ist besser?

Haarentfernung ist schon immer ein großes Thema gewesen, sowohl bei Frauen, als auch bei Männern. Die vielen verschiedenen Methoden unterscheiden sich zum Teil stark, mal entstehen mitunter Schmerzen, oder aber die Haare wachsen zu schnell wieder nach.

Das Epilieren ist seit Jahrzehnten eine bewährte Technik, um der lästigen Behaarung den Kampf anzusagen. Um dir bei der Auswahl der Geräte zu helfen, haben wir zwei Epilierer von Panasonic und Braun miteinander verglichen.

Damit unsere Ergebnisse aussagekräftig sind, haben wir beide Geräte drei Monate lang im Einsatz gehabt und präsentieren dir heute unsere Ergebnisse.

 

Welche Geräte schauen wir uns an?

Der Silk-Epil 9 von Braun reiht sich ein in die Produktpalette etwas höherpreisiger Epilierer, bietet dafür aber auch eine Menge an praktischem Zubehör.

Neben einer Tasche enthält er weiterhin einen Trimmer- bzw. Rasieraufsatz, einen Hochfrequenz-Massageaufsatz, einen weiteren Aufsatz für optimalen Hautkontakt und einen Präzisionsaufsatz für das Epilieren des Gesichts.

Das Gerät wird mittels Akku betrieben und enthält dementsprechend auch das passende Ladegerät. Um die Reinigung zu erleichtern, beinhaltet das Set zudem eine Reinigungsbürste.

Beim Öffnen der Produktverpackung finden wir alle Teile geordnet vor und nach erster Begutachtung machen alle Teile, insbesondere auch der Epilierer an sich, einen hochwertigen Eindruck.

Um die Enthaarung zu starten, solltest Du sicherstellen, dass deine Haare lang genug sind, um von den 40 Pinzetten gegriffen zu werden. Minimum sind hier 0,5 mm, auch ist es oft ratsam, die Haut vor dem Epilieren zu peelen, damit auch wirklich jedes Härchen von dem Gerät erwischt werden kann.

Behandele die gewünschten Körperstellen mit dem jeweiligen Aufsatz in der passenden Intensitätsstufe und achte darauf, dass die Haut schön straff gezogen wird, um mögliche Schmerzen zu verringern. Jetzt nur noch an die Reinigung des Geräts denken und schon bist Du fertig. 🙂

ES-EL8C-G503
15 Bewertungen

Das ES-EL8C-G503 Set von Panasonic liegt preislich auch eher im höheren Bereich und bietet ebenso viel Zubehör wie sein Konkurrent.

Ein Trimmer, ein Rasieraufsatz, ein Aufsatz für die Bikinizone und ein Aufsatz für empfindliche Bereiche sind enthalten, natürlich auch eine Aufbewahrungstasche und ein Ladekabel.

Ein besonderes Highlight ist in diesem Set die Sonic-Bürste, mit der Du das Peeling vor dem Epilieren schnell und zuverlässig erledigen kannst.

Der erste Eindruck beim Öffnen der Verpackung ist positiv, die Teile und das Gerät machen einen soliden Eindruck. Durch seinen breiten, flexiblen Kopf wirkt der Epilierer von der Form her etwas ungewohnt, doch das schauen wir uns später genauer an.

Anders als bei dem Gerät von Braun kommt hier eine hier die Doppelscheibe zum Einsatz, die mit 60 Pinzetten ausgestattet ist. Weiterhin ist der Schwingkopf sichtbar breiter als der vom Silk-Epil 9.

Der Ablauf der Behandlung stellt sich hier genauso dar, wie auch bei dem Gerät von Braun.

 

Was sind die Unterschiede zwischen den beiden Epilierern?

Der Schwingkopf bei Panasonic sorgt für viel Flexibilität

Panasonic vs Braun Epilierer Schwingkopf

Wir waren von der ungewohnten Bauweise mit Schwingkopf zunächst ein bisschen überrascht, doch wurden schnell von seinem Nutzen überzeugt.

Die Behandlung an schwer erreichbaren Stellen wie den Achselhöhlen oder den Rückseiten der Beine, wurde durch die Flexibilität stark erleichtert.

Der Kopf passte sich automatisch den Körperregionen an und dadurch ging das Epilieren recht schnell vonstatten.

Beim Silk-Epil dauerte es durch die starre Bauweise merklich länger. Zwar ist der Kopf zum Teil neigbar, doch gewisse Körperstellen waren umständlicher zu erreichen und manchmal wurde es durchaus unbequem.

SensoSmart Druckkontrolle sorgt bei Braun für mehr Anwendungskomfort
Das kleine Lämpchen mit der Aufschrift „SensoSmart“ leuchtet rot auf, falls Du beim Epilieren zu großen Druck ausübst.

Für uns ist das eine sehr sinnvolle Funktion, denn insbesondere Anfänger neigen teilweise dazu, das Gerät zu fest anzudrücken.

Dabei können nicht nur unnötige Schmerzen entstehen, sondern es werden auch nicht immer alle Haare erwischt.

Der Panasonic kommt ohne eine solche Funktion aus und Du musst also erst einmal herausfinden, welcher Druck wo nötig ist.

Selbst kurze Härchen stellen für den Silk-Epil kein Problem dar
Die meisten Hersteller empfehlen zum Epilieren eine Haarlänge von 2-5mm. Das ist für uns ganz schön lang, denn beim Epilieren gilt bekanntlich folgende Regel: je länger die Haare sind, umso schmerzhafter ist die Prozedur.

Braun wirbt damit, dass bereits Haare mit einer Länge von 0,5mm zuverlässig gegriffen werden können. Dem können wir tatsächlich auch beipflichten, denn selbst sehr kurze Haare wurden zuverlässig entfernt.

Das Modell von Panasonic konnte die angegebenen 2-5mm zwar ebenfalls unterbieten, doch kamen wir hier im Durchschnitt auf 0,8mm, um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen.

20 Pinzetten mehr gibt es bei Panasonic
Auf der Doppelscheibe des Panasonic-Geräts warten 60 Pinzetten auf dich und sie machen einen merklichen Unterschied. So profitierst Du nicht nur von einer schnelleren Behandlung, auch werden die einzelnen Haare zuverlässiger entfernt.

Im Durchschnitt hatten wir eine Zeitersparnis von rund 5 Minuten bei der Behandlung beider Beine . Auch die Haare Richtung der Kniekehlen wurden verlässlicher entfernt als beim Silk-Epil.

Schmerzlinderung durch den Massageaufsatz beim Silk-Epil
Das Epilieren ist neben dem Waxing eine Enthaarungsmethode, die Schmerzen verursacht. Jeder empfindet diese natürlich anders, vor allen Dingen am Anfang der Behandlung.

Der Massageaufsatz von Braun bietet hier Abhilfe, denn mittels Hochfrequenz sorgen die kleinen Spitzen für eine Art Betäubungseffekt.

Die besonders Empfindlichen unter uns haben dadurch die Epilation als etwas weniger unangenehm empfunden.

Schnelles Peeling mittels Sonic-Bürste im Set von Panasonic
Rund 60.000 feine Bürsten befinden sich auf dem Sonic Aufsatz und diese sorgen mit etwa 3.100 Vibrationen pro Minute für seidenweiche Haut.

Das beschleunigt die Vorbereitung vor dem Epilieren immens und auch das Peeling innerhalb deiner Beautyroutine kann so optimiert werden.

Du brauchst damit also eigentlich keine Gesichtsbürste oder mechanischen Peelings mehr. Das Set von Braun setzt hingegen voraus, dass du deine Haut manuell peelst oder aber schon eine solche Bürste zu Hause hast.

Eine Intensitätsstufe mehr gibt es beim Epilierer von Panasonic
Die meisten Epilierer, so auch der Silk-Epil 9, bieten zwei Intensitätsstufen.

Panasonic toppt das und bietet drei Stufen an. Eine Stufe mehr bedeutet in diesem Falle eine kürzere Behandlung und auch eine höhere Flexibilität bei der Anwendung.

Das Gerät von Panasonic ist günstiger
Aktuell ist der Epilierer von Panasonic rund 30% günstiger als das Konkurrenzgerät.

 

Fazit: was ist denn nun besser – Braun oder Panasonic?

Unser Test ist nun abgeschlossen und es hat sich ein klarer Favorit herausgestellt:

  • Zwar lieferten beide Geräte gute und nachhaltige Ergebnisse, doch haben uns bei dem Panasonic ES-EL8C die 60 Pinzetten und der Schwingkopf überzeugt.
  • Diese sorgten für schnelle Behandlungen, selbst die Neulinge kamen mit dem Gerät sehr gut zurecht.
  • Die Sonic-Bürste war dann das i-Tüpfelchen, das vielseitig einsetzbar ist und eine tolle Ergänzung für die Beautyroutine sein kann.
  • Dazu kommt natürlich noch der spürbar günstigere Preis des Panasonic Epilierers.
  • Der Silk-Epil 9 ist ein gutes und solides Gerät, das kürzere Haare zuverlässiger greift und mit seinem Massageaufsatz Schmerzen lindern kann. Diese Punkte haben jedoch nicht ganz ausgereicht, um das Duell mit Panasonic für sich entscheiden zu können.

 

– Vorteile Braun Silk-Epil 9 –

  • Die SensoSmart Druckkontrolle erhöht den Anwendungskomfort.
  • Das Gerät greift sehr kurze Haare zuverlässiger.
  • Der mitgelieferte Massageaufsatz kann Schmerzen lindern.

 

– Vorteile Panasonic ES-EL8C-G503 –

  • Der Schwingkopf sorgt für mehr Flexibilität.
  • Das Gerät verfügt über eine höhere Anzahl an Pinzetten (60 vs. 40).
  • Die Sonic-Bürste verbessert das Handling.
  • Der Epilierer verfügt über mehr Intensitätsstufen (3 vs. 2).
  • Das Gerät ist aktuell rund 30% günstiger in der Anschaffung.

Und welcher Epilierer ist für Dich besser: Braun oder Panasonic?


Welcher Epilierer kommt für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Produkte aus dem Beitrag:

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Braun Silk-épil 9-890, Epilierer für langanhaltende Haarentfernung, kabelloses, Epiliergerät für Frauen, inkl. Bikinitrimmer, Valentinstag Geschenk für sie, weiß/roségold Braun Silk-épil 9-890, Epilierer für langanhaltende Haarentfernung, kabelloses, Epiliergerät für... 12.819 Bewertungen 132,96 EUR
ES-EL8C-G503 ES-EL8C-G503 15 Bewertungen 106,95 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert