Condor oder Eurowings

Verreisen ist heutzutage so einfach und unkompliziert wie noch nie. Bei Flugreisen ist die Wahl der passenden Airline von großer Wichtigkeit, damit Du auch möglichst komfortabel und sicher ans Ziel kommst.

Damit keine bösen Überraschungen auf dich warten, haben wir zwei Airlines getestet. Wir schauen uns heute ihre Sicherheitskonzepte, Serviceleistungen und Preise genauer an.

Ob Du nun lieber mit Condor oder Eurowings abheben solltest, erfährst Du in diesem Beitrag. 🙂

 

Welche Airlines schauen wir uns an?

Condor vs Eurowings Boarding

#1: Condor

Bereits im Jahre 1955 gegründet, besteht die deutsche Fluggesellschaft Condor mittlerweile aus einer Flotte von 48 Maschinen. Angesteuert werden insgesamt rund 100 Destinationen weltweit.

Tickets gibt es in drei üblichen Buchungsklassen: Economy, Premium Economy sowie Business Class. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in den Gepäckbestimmungen, der Verpflegung an Bord und der Priorisierung beim Boarding.

Der Sitzabstand auf der Kurz- und Mittelstrecke liegt zwischen 71 und 76 Zentimetern und auf der Langstrecke zwischen 76 und 79. In der Premium Economy Class gibt es auf der Kurz- und Mittelstrecke leider keine erhöhte Beinfreiheit. Auf der Langstrecke sind es allerdings ganze 89 bis 91,5 Zentimeter, die den Aufenthalt an Bord um einiges bequemer machen.

Für die Unterhaltung während des Flugs bietet dir Condor drei WLAN-Pakete an, die bei 7 Euro fürs Chatten mit kleiner Bandbreite, bis hin zu 20 Euro für bis zu vier Stunden Highspeed-Internet reichen. So kann die Bordunterhaltung auch ganz bequem vom eigenen Endgerät aus gestreamt werden.

Die Auswahl an Medien ist sehr umfangreich und wird stetig aktualisiert, so dass die Zeit meistens wie im Fluge vergeht. 🙂 Natürlich kannst Du aber auch die Zeit bei Social Media oder YouTube verbringen.

Beim europäischen Sicherheitsranking steht Condor auf Rang 12 und damit interessanterweise noch vor der Lufthansa, die auf Position 15 steht.

 

#2: Eurowings

Eurowings, früher auch als Germanwings bekannt, ist eine Tochtergesellschaft der Lufthansa. Damit gehört der Anbieter also zum größten Aviation-Konzern der Welt. Aktuell umfasst die Flotte 80 Maschinen und diese bringen dich zu mehr als 210 Zielen weltweit.

Die Gesellschaft ist besonders auf eine bestimmte Art von Flügen spezialisiert: preisgünstige Direktflüge innerhalb von Europa. Doch auch immer mehr Langstreckenflüge hat die Fluggesellschaft unter dem Namen Discover Airlines inzwischen im Portfolio.

Für Komfort an Bord sorgt der Sitzabstand auf Kurz- und Mittelstrecken im Regelfall mit 73 Zentimetern. 81 Zentimeter sind es nur in den ersten Reihen der Airbus A319- und A320-Flotte. Wenn Flugzeuge von Partner-Airlines verwendet werden, können die Maße jedoch abweichen.

Damit die Reisezeit schnell vergeht, kannst Du aus drei WLAN-Paketen wählen. Zum Aufpreis von 2,90 Euro bzw. 3,90 Euro kannst Du die gesamte Flugdauer über chatten, allerdings nur mit 150 kbps. Wenn Du mehr Speed brauchst, dann kannst Du für 30 oder 60 Minuten einen Tarif für 3,90 Euro bzw. 6,90 Euro buchen.

Dieser liefert dir dann 1,5 Mbps. Der höchste Tarif für 7,90 Euro oder 9,90 Euro bietet dir ebenfalls 1,5 Mbps und sogar den Zugriff auf das Wings-Entertainment, das aus aktuellen Kino-Blockbustern und spannenden Serien besteht.

Auch in Sachen Sicherheit kann Eurowings einiges bieten. Die Airline belegt derzeit Platz 9 der sichersten europäischen Fluggesellschaften.


Unsere Buchempfehlung:


 

Was sind die Unterschiede zwischen den beiden Airlines?

Condor vs Eurowings Sitzabstand

Mehr Auswahl an leckeren Speisen bei Condor
Den meisten ist das Essen in Flugzeugen wahrscheinlich ein Graus. Aber die gute Nachricht: Bei Condor ist dies nicht so. Du hast sogar die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Gerichten, ganz egal ob vegan oder allergikerfreundlich.

Bei Kurzstreckenflügen zahlst Du dafür überschaubare 4,90 Euro und bei Langstreckenflügen ist ein Standardgericht, sowie ein Snack zur Landung, im Preis inbegriffen.

Falls es etwas mehr sein darf, dann kannst Du dir für 17,99 Euro ein Drei-Gänge-Menü sichern und das hat uns ziemlich gut geschmeckt und auch lange satt gehalten.

Bei Eurowings bekommst Du eher Snacks, ein Sandwich mit Getränk liegt beispielsweise bei 8 Euro, Tapas und Prosecco liegen bei 13 Euro und der Klassiker Currywurst mit Pommes und Kaltgetränk liegt bei 14,90 Euro.

Geschmacklich konnten uns bei Eurowings aber lediglich die Tapas überzeugen, die Pommes, die in der Mikrowelle zubereitet werden, sind leider alles andere als kross oder nachhaltig sättigend.

Etwas höhere Sicherheitsstandards bei Eurowings
Fliegen ist sicher, das vorweg. Die Sicherheit im Flugverkehr hat oberste Priorität, die Flugzeuge werden streng gewartet, die Passagiere gründlich kontrolliert und das Personal regelmäßig geschult.

Beim europäischen Sicherheitsranking des Magazins Aero International landet Eurowings aktuell auf Platz 9 und Condor auf Platz 12. Du fragst dich sicher, wie diese Zahlen zustande kommen. Sie haben natürlich nichts mit Abstürzen zu tun, sondern mit der Anzahl der Ausfälle pro Flugkilometer und der Unfälle der vergangenen 30 Jahre.

Im Flugalltag solltest Du allerdings keinerlei Unterschiede merken, aber vielleicht nimmt dir diese Statistik ja ein bisschen die Sorge vorm Fliegen.

Mehr Abwechslung im Bordprogramm bei Condor
Gerade, wenn Du regelmäßig fliegst, kann das Bordprogramm schnell langweilen. Irgendwann hast Du alles schon gesehen und wartest sehnlichst auf Nachschub.

Bei Condor aktualisiert sich die Auswahl schneller und Highlights aus Kino und TV sind dort schneller verfügbar. Um die 270 Filme und 280 Serie sind abrufbar und sorgen für viel Abwechslung.

Eurowings bietet etwa 20 Hollywood-Filme und 18 Fernsehserien. Solltest Du dich für diese Airline entscheiden, dann solltest Du eventuell ein paar Titel vorsorglich auf dein Smartphone laden. 🙂

Organisiertes Boarding bei Eurowings
Organisation beim Boarding ist alles, sonst bricht schnell das Chaos aus. Das kennen wir leider zu Genüge und gibt dem Flug schon vor dem Start einen faden Beigeschmack.

Bei Eurowings machte das Boarding auf uns einen strukturierten und gut organisierten Eindruck. Wir mussten nicht lange warten und konnten recht schnell im Flugzeug Platz nehmen.

Anders sah das bei Condor aus: Hier gab es teilweise ein Gewusel am Gate, die Passagiere wussten nicht genau, wo sie hin mussten und wir standen uns für einige Minuten die Beine in den Bauch.

Spürbar günstigere Preise bei Condor
Wer hätte gedacht, dass Condor günstiger ist als Eurowings? Wir zumindest nicht, denn wir hatten Eurowings noch immer als Nachfolgerin der Discount-Airline „Germanwings“ abgestempelt.

Wir haben fünf unterschiedliche Reiseziele miteinander verglichen und konnten bei vier davon eine Ersparnis von bis zu 23% bei Condor erreichen.

Hochwertiger Service bei Eurowings
An Bord von Eurowings hatten wir den Eindruck, dass der Service offener und freundlicher ist. Unsere Wünsche wurden schnell erfüllt und alle Fragen gewissenhaft beantwortet.

Bei Condor wirkten die Mitarbeiter teilweise gestresst und gehetzt, dennoch waren sie freundlich.

Mehr Destinationen bei Eurowings
Die Flugpläne der Airlines variieren natürlich immer je nach Jahreszeit und Saison. Fest steht aber, dass Eurowings mehr als 210 Ziele anfliegt, darunter auch Tansania, während es bei Condor eher Standardziele und nur 100 an der Zahl sind.

Individuelles Amenity Kit bei Condor
Schon bei einem Ticket der Premium Economy Class kannst Du dir bei Condor dein individuelles Amenity Kit zusammenstellen. Die Airline hat sich aus Nachhaltigkeitsgründen dafür entschieden, die Kits in „Sleep Kit“ und „Refresh Kit“ aufzuteilen.

Wenn Du also nur Kosmetikprodukte, wie Lippenbalsam oder eine Zahnbürste, die übrigens aus Bambus ist, brauchst, dann kannst Du getrost auf das Kit mit Schlafmaske und Socken verzichten.

Eurowings bietet ähnliche Sets nur auf den Flügen des Ablegers Discovery an und da auch nur als komplettes Paket in der Business Class.

 

Fazit: welche Airline ist denn nun besser – Condor oder Eurowings?

Bei beiden Anbietern steht die Sicherheit verständlicherweise ganz oben auf der Liste, wobei Condor diesbezüglich die Nase ein wenig vorne hat. Auch beim Angebot an Speisen schneidet Condor besser ab, bis zum Drei-Gänge-Menü ist in Sachen Verpflegung einiges möglich. Diese Abwechslung hört auch beim Bordprogramm, das regelmäßig aktualisiert wird, auch nicht auf.

Condor fliegt zwar weniger Reiseziele an, aber kann mit günstigeren Preisen trumpfen.

Besser gefielen uns bei Eurowings das organisierte Boarding und der offenere Service, zum klaren Sieg hat es aber in diesem Vergleich dennoch nicht gereicht.

Grundsätzlich kann man aus der Preis-Leistungs-Sicht mit beiden Gesellschaften wenig falsch machen. 🙂

 

– Vorteile Condor –

  • Größere Auswahl an leckeren Speisen
  • Mehr Abwechslung im Bordprogramm
  • Spürbar günstigere Preise
  • Individuelles Amenity Kit schon bei der Premium Economy Class

 

– Vorteile Eurowings –

  • Etwas höhere Sicherheitsstandards
  • Organisiertes Bording
  • Hochwertiger Service
  • Aktuell mehr Flugziele (210 versus 100)

Und welche Airline ist für Dich besser: Condor oder Eurowings?


Welche preiswerte Airline kommt für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Aktuelle Bestseller bei Flugzeug-Gadgets:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert