BYD HVS oder BYD HVM

BYD HVS oder BYD HVM – welcher Solarspeicher ist besser?

Bereits rund 70% der Solaranlagen-Kunden wünschen sich auch einen eigenen Solarspeicher. Ein Speicher ist zwar nicht gerade günstig, doch für viele Kunden überwiegt der Vorteil, viele Monate im Jahr autark zu sein.

Momentan ist die Lage am Markt zwar angespannt und die Preise dementsprechend hoch, doch auch in diesen Zeiten drängen immer neue Anbieter auf den Markt.

Jedoch sind nicht alle Produkte gleich effizient. Es gibt Solarspeicher, bei denen die Verluste gegenüber den besser bewerteten Lösungen fast doppelt so hoch sind. Daher lohnt sich durchaus ein Vergleich der unterschiedlichen Systeme.

Nachfolgend gehen wir auf zwei unterschiedliche Speichervarianten ein: das BYD HVS und das BYD HVM Modul. Wir vergleichen neben der Leistung und der Verarbeitungsqualität vor allem auch das Preis-Leistungs-Verhältnis der beiden Systeme.

 

Welche Geräte schauen wir uns an?

Produkt #1: BYD HVS Speicher mit 7.7 kWh (B-BOX)

Das BYD HVS 7.7kWh System verfügt über 3 Batteriemodule sowie einer BCU (Body Control Unit). Die HVS-Batteriemodule sind bei diesem System in Reihe geschaltet.

Das System lässt sich auch mit weiteren HVS-Modulen nachträglich erweitern. Eine maximale Kapazität von 38,4 kWh kann erzielt werden, wenn drei identische BYD HVS Speicher parallel geschaltet werden.

Das System ist bestens geeignet für Stromausfälle, besitzt also eine ausgezeichnete Not-/Ersatzstrom- und Off-Grid-Funktionalität.

Es besteht dank des patentierten Steckdesigns keine Notwendigkeit weiterer Verkabelungen und somit ist die B-BOX sehr benutzerfreundlich.

Der maximale Ausgangsstrom des Speichers beträgt 25 Ampere. Das Modul mit 3 Speichereinheiten wiegt insgesamt 129 kg. Betrieben werden kann die B Box bei -10 °C bis +50°C.

Genau wie der BYD HVM 8.3 Speicher, verfügt die B-Box über die beiden Schnittstellen CAN und RS485. Eine integrierte Status-LED gibt Feedback über den Ladestatus.

 

Produkt #2: BYD HVM 8.3 Battery Box 8,28kWh Solarspeicher

Der HVM 8.3 hat eine Gesamtkapazität von 8,28 kWh. Das ist der Maximalwert bei voller Aufladung des Speichers.

Der kompakte 3-phasige Solarspeicher passt besonders gut zu Photovoltaik-Anlagen bis 12,42 kWP. Man kann bis zu drei baugleiche Systeme parallel schalten. Der Batteriewirkungsgrad liegt bei etwa 96%, der maximale Ausgangsstrom beträgt 40 Ampere und die Umgebungstemperatur darf zwischen -10 °C bis +50°C schwanken.

Mit 131 kg ist das Modul nicht gerade ein Leichtgewicht. Um mit den angeschlossenen Geräten kommunizieren zu können, verfügt der HVM 8.3 über die beiden Schnittstellen CAN und RS485.


Anzeige

 

Was sind die Unterschiede zwischen BYD HVM und BYD HVS Speicher?

Entladeleistung vs. Nennspannung
Beide betrachteten Speichermodule für Solarenergie liefern ungefähr gleiche Entladeleistungen: der BYD HVM 8.3 liefert 7,65 kWh, der BYD HVS-Speicher 7,7 kWh.

Die Entladeleistung lässt sich durch Kopplung identischer Geräte oder Aufstockung der Batteriemodule fast beliebig erweitern. Der maximale Ausgangsstrom mit 40 Ampere liegt beim HVM 8.3 deutlich höher als beim HVS Speicher mit 25 Ampere. Über den HVM 8.3 können also noch größere Verbraucher betrieben werden.

Auch bei der Nennspannung unterscheiden sich die HVM/HVS-Module deutlich. Während ein HVS-Modul eine Nennspannung von 102,4 V aufweist, sind es bei einem einzelnen HVM-Modul nur 51,2 V. So kommt der betrachtete HVS-Speicher mit 3 Modulen auf insgesamt 307 Volt und der HVM-Speicher mit 3 Modulen im Vergleich auf nur 153 Volt.


Anzeige

Design
BYD verzichtet bei beiden Produkten auf unnötig kompliziertes Produktdesign: Die Batteriemodule mit den kobaltfreien LFP-Batteriezellen (Lithium-Eisen-Phosphat) sind klar erkennbar. Dazu gehört bei beiden Systemen ein Standfuß und ein Kopfteil mit digitaler Ladestatus-Anzeige.

HVS-Speicher ist aktuell teurer als HVM
Preislich liegen beide Solarspeicher (mit 3 Batteriemodulen) im oberen Bereich. Aktuell ist der BYD HVS-Speicher rund 15% teurer als der HVM-Speicher.

 

Fazit: was ist denn nun besser – BYD HVS- oder HVM-Speicher?

Da Preis und Design beider Solarspeicher von BYD sehr ähnlich sind, liegen die ausschlaggebenden Faktoren bei der Leistung beider Geräte:

Es kommt also auf den Verbraucher bzw. die angeschlossenen Endgeräte an, welches der beiden Systeme als sinnvoller erscheint.


Anzeige

 

– Vorteile BYD HVS Speicher mit 7.7 kWh –

  • Höhere Nennspannung (mit 307 Volt etwa doppelt so hoch wie beim BYD HVM 8.3)
  •  

    – Vorteile BYD HVM 8.3 –

  • Höherer Ausgangsstrom (mit 40 Ampere um ca. 62% mehr als beim BYD HVS Speicher mit 7.7 kWh)
  • Aktuell etwa 15% günstiger in der Anschaffung.
  • Und welcher BYD-Solarspeicher ist für Dich besser: HVS oder HVM?


    Welcher Solarspeicher kommt für Dich am ehesten in Frage?

    Ergebnisse anschauen


    Geräte aus dem Beitrag:

    Vorschau Produkt Bewertung Preis
    BYD HVS Speicher mit 7.7 kWh Batteriespeicher B BOX Batterie Solaranlage PV BYD HVS Speicher mit 7.7 kWh Batteriespeicher B BOX Batterie Solaranlage PV Aktuell keine Bewertungen 6.499,00 EUR

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert