GitHub oder GitLab

GitHub oder GitLab – was ist besser?

GitHub und GitLab sind zwei der bekanntesten Code-Repository-Management-Tools auf dem Markt.

In diesem Blog-Beitrag werden wir beide Plattformen vergleichen, um dir bei der Entscheidung zu helfen, welches Tool am besten für deine Bedürfnisse geeignet ist.

Wir werden einen kurzen Überblick über jedes Produkt geben, ihre wichtigsten Funktionen hervorheben und ihre Unterschiede diskutieren. Lass uns also eintauchen und diese beiden Dienste genauer betrachten.

 

Welche Dienste schauen wir uns an?

GitLab: Ein umfassendes Tool

GitLab vs GitHub Features

GitLab ist ein Open-Source-Code-Repository-Management-Tool, das von GitLab Inc. entwickelt wurde. Es ist seit 2011 auf dem Markt und hat eine umfangreiche Produktpalette.

Die wichtigsten Merkmale von GitLab sind seine Git-Repository-Verwaltung, seine Continuous Integration (CI) und Continuous Deployment (CD) Funktionen, sein Issue Tracking, seine Wikis und seine Agile Management Tools.

GitLab bietet außerdem eine Reihe von Integrationsmöglichkeiten mit anderen Entwicklertools.

 

GitHub: Ein flexibles Tool

GitHub ist ebenfalls ein beliebtes Code-Repository-Management-Tool und wurde von Microsoft im Jahr 2018 erworben.

Es ist seit 2008 auf dem Markt und hat eine große Nutzerbasis. Die wichtigsten Merkmale von GitHub sind seine Git-Repository-Verwaltung, sein Issue Tracking, seine Code-Review-Tools und seine Integrationen mit anderen Entwicklertools.

GitHub ist besonders bekannt für seine große Nutzer-Community und seine Open-Source-Projekte.

 

Was sind die Gemeinsamkeiten von GitLab und GitHub?

Beide Tools ermöglichen es Entwicklern, Code zu speichern, zu verwalten, zu überprüfen und zu teilen, um die Zusammenarbeit in Softwareentwicklungsprojekten zu unterstützen.

Darüber hinaus bieten sowohl GitLab als auch GitHub eine Vielzahl von Funktionen an, um die Entwicklung und Verwaltung von Softwareprojekten zu erleichtern.

Dazu gehören Funktionen wie Issue Tracking, Code-Review-Tools, Continuous Integration und Continuous Deployment (CI/CD), Wikis, Agile-Management-Tools und Integrationsmöglichkeiten mit anderen Entwicklertools.

Beide Tools sind auch Open-Source-Plattformen, die von einer großen und engagierten Community unterstützt werden. Sie bieten auch Cloud-basierte Hosting-Optionen an, um den Zugriff auf Repositories zu erleichtern.

Obwohl es Unterschiede zwischen GitLab und GitHub gibt, haben beide Tools gemeinsame Grundlagen und ermöglichen Entwicklern, ihre Code-Basis effektiv zu verwalten und zusammenzuarbeiten.

 

Was sind die Unterschiede zwischen GitLab und GitHub?

GitLab hat eine größere Funktionsvielfalt
GitLab bietet mehr Funktionen als GitHub, insbesondere in Bezug auf Continuous Integration und Continuous Deployment.

Dieser Dienst enthält nämlich auch Funktionen für Agile Projektmanagement, Wikis und ein integriertes Container-Registry-System.

Diese zusätzlichen Features machen GitLab zu einer besseren Wahl für größere Entwicklungs-Teams, die ein umfassenderes Tool benötigen.

GitHub ist flexibler in der Nutzung
GitHub ist besonders flexibel in der Nutzung und ist eine großartige Wahl für kleinere Teams oder Einzelpersonen, die ein einfaches und benutzerfreundliches Tool benötigen.

Es eignet sich auch für Open-Source-Projekte, da es eine große Nutzer-Community hat und eine Vielzahl von Integrationen mit anderen Entwicklertools bietet.

GitHub ist auch bekannt für seine einfache Integration mit anderen Microsoft-Produkten, darunter auch Visual Studio.

GitLab bietet mehr in der kostenlosen Version
Es ist schwierig, allgemein zu sagen, ob GitHub oder GitLab günstiger ist, da die Kosten von den spezifischen Anforderungen und dem Nutzungsverhalten abhängen. Hier ist eine kurze Zusammenfassung der Preisgestaltung:

  • Kostenloser Plan
    Beide bieten einen kostenlosen Plan, aber GitLab hat den Vorteil, dass es unbegrenzte private Repositories anbietet, während GitHub private Repositories nur für bis zu 3 Kollaborateure erlaubt.
  • Bronze/Silber (GitLab) bzw. Team (GitHub) Plan
    Beide kosten 4 USD/Monat pro Benutzer für den Bronze bzw. Team Plan, während GitLab zusätzlich einen Silber Plan für 19 USD/Monat pro Benutzer anbietet. Die angebotenen Funktionen sind in beiden Plänen ähnlich.
  • Gold (GitLab) bzw. Enterprise (GitHub) Plan
    GitLab Gold ist teurer mit 99 USD/Monat pro Benutzer im Vergleich zu GitHub Enterprise, das 21 USD/Monat pro Benutzer kostet. Die angebotenen Funktionen sind in beiden Plänen ähnlich.

Insgesamt ist GitLab also möglicherweise günstiger für Benutzer, die den kostenlosen Plan nutzen und viele private Repositories benötigen.

Bei den kostenpflichtigen Plänen hängt die Preisgestaltung von den spezifischen Anforderungen ab. GitHub Enterprise ist jedoch deutlich günstiger als GitLab Gold.

Es ist wichtig, die Anforderungen und das Budget sorgfältig abzuwägen, um die beste Entscheidung für das jeweilige Projekt zu treffen.

Art der Hosting-Modelle
GitLab bietet ein selbst gehostetes Modell an, das es den Benutzern ermöglicht, ihre eigene Infrastruktur zu hosten und zu verwalten. Dies ist besonders nützlich für Unternehmen, die eine hohe Kontrolle über ihre Daten und Sicherheitsaspekte haben möchten.

GitHub bietet hingegen ausschließlich ein Cloud-basiertes Hosting-Modell an, bei dem alle Daten auf den Servern von GitHub gespeichert werden. Dies ist praktisch für kleinere Teams und Einzelpersonen, die keine eigene Infrastruktur haben oder verwalten möchten.

Unterschiede beim Support
Schließlich bieten GitLab und GitHub auch unterschiedliche Arten von Support an:

  • GitLab gewährt einen Community-Support über Foren, E-Mail-Listen und Chatrooms, sowie einen Premium-Support für zahlende Kunden.
  • GitHub stellt hingegen einen 24/7-Support für alle seine Benutzer bereit, einschließlich der kostenlosen Benutzer, über E-Mail, Chat und Telefon.

Unsere Buchempfehlung:

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Git Handbuch für Einsteiger: Der leichte Weg zum Git-Experten Git Handbuch für Einsteiger: Der leichte Weg zum Git-Experten 78 Bewertungen 19,99 EUR

 

Fazit: was ist denn nun besser – GitHub oder GitLab?

Insgesamt stellen beide Dienste sehr gute Code-Repository-Management-Tools dar.

GitLab bietet eine umfassendere Produktpalette und ist für größere Teams oder Entwicklungsprojekte gut geeignet, die zusätzliche Funktionen benötigen.

GitHub hingegen ist flexibler in der Nutzung und eine großartige Wahl für kleinere Teams oder Open-Source-Projekte.

Die Wahl zwischen GitLab und GitHub hängt letztendlich von deinen individuellen Anforderungen ab.

 

– Vorteile GitLab –

  • Umfassendere Produktpalette
  • Bessere Continuous Integration und Continuous Deployment Funktionen
  • Agile Projektmanagement-Tools und Wikis
  • Integriertes Container-Registry-System
  • Kostenloser Plan für kleinere Teams und Einzelpersonen
  • Günstiger als GitHub für größere Teams

 

– Vorteile GitHub –

  • Flexibler in der Nutzung
  • Einfach und benutzerfreundlich
  • Große Nutzer-Community
  • Zahlreiche Integrationen mit anderen Entwicklertools
  • Gut geeignet für kleinere Teams oder Open-Source-Projekte
  • Einfache Integration mit anderen Microsoft-Produkten wie Visual Studio

Und welcher Dienst ist für Dich besser: GitHub oder GitLab?


Welches Repository-Tool kommt für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Unsere Buchempfehlung:

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Git Handbuch für Einsteiger: Der leichte Weg zum Git-Experten Git Handbuch für Einsteiger: Der leichte Weg zum Git-Experten 78 Bewertungen 19,99 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert