Maxi-Cosi oder Nuna

Maxi-Cosi oder Nuna – was ist besser bei Kindersitzen?

In unserem heutigen Artikel vergleichen zwei Kindersitze, welche mit dem Kind von klein auf bis ins Teenie Alter mitwachsen. Ausgewählt und verglichen haben wir ein Modell von Maxi-Cosi mit einem von Nuna.

Während Maxi-Cosi zu den bekanntesten Herstellern am Markt gehört, ist die Marke Nuna relativ neu. Wir sind sehr gespannt, ob sich das Produkt des Newcomers gegen die Traditionsmarke behaupten kann.

Wir stellen dabei die Kriterien der Sicherheit, den Komfort, die Praktikabilität und das Preis-Leistungsverhältnis gegenüber. Los geht’s! 🙂

 

Welche Produkte schauen wir uns an?

#1: Maxi-Cosi Titan i-Size

Maxi-Cosi ist eines von vielen Produkten des in Montreal ansässigen Mischkonzernes namens Dorel Industries. Die Kindersitze werden in den Niederlanden (in Hellmond) entwickelt und hergestellt.

Maxi Cosi blickt auf eine lange Tradition zurück und man kann durchaus sagen, bei Kindersitzen dieser Marke handelt es sich erfahrungsgemäß um gut durchdachte und erprobte Produkte.

Der Maxi Cosi Titan wächst mit dem Kind mit und ist aufgrund seiner verstellbaren Rücken- und Kopflehne besonders komfortabel.

 

Nuna Booster vs Maxi-Cosi Titan Features

#2: Nuna Booster

Die Nuna Kindersitze werden von dem gleichnamigen niederländischen Unternehmen hergestellt, das seit 2007 qualitativ gute Baby- und Kinderausstattung produziert.

Die Modelle punkten mit ihrem eleganten und zeitlosen Design, als auch mit ihren bis ins Detail qualitativ sehr gut durchdachten Sicherheitsfeatures.

So ist auch der von uns ausgewählte Kindersitz, der Nuna Booster, nicht nur schön anzusehen, sondern mit seinem seitlichen Schutz, dem komfortablen, atmungsaktiven Sitzpolster, übrigens einem Baumwollgemisch, und seiner Funktion des Mitwachsens punkten kann.

 

Was sind die Unterschiede zwischen Maxi-Cosi und Nuna?

Der Maxi-Cosi-Sitz ist doppelt gesichert

Maxi Cosi vs Nuna Aufprallschutz

Er verfügt wie das Nuna Modell über Isofix. Zusätzlich lässt er sich jedoch über die Top-Tether-Installation sichern. Das sind Gurte an der Rückwand des Kindersitzes, welche über die Kopfstütze des Autositzes an dessen Rückwand an einem dort befindlichen Haken gesichert wird.

So bleibt der Sitz, sollte es einen Aufprall geben, auf jeden Fall an Platz und Stelle und das Kind ist dadurch zusätzlich gesichert.

Maxi-Cosi ist länger verwendbar
Er ist ausgerichtet für ein Kind von 9 bis 36kg, das entspricht ungefähr 15 Monate bis 12 Jahre. Das sind mehr als 10 Jahre, eine sehr lange Zeit, in welcher Du den Kindersitz also nicht wechseln musst.

Der Nuna hingegen eignet sich erst das Kind ab 15 bis 36kg, sodass die Zeitspanne etwas kürzer ist.

Der Nuna Kindersitz ist deutlich leichter
Mit seinen 6,7kg ist er um die Hälfte leichter als der Maxi-Cosi, denn dieser wiegt 13,4kg.

Nuna hat mehr Verstell-Möglichkeiten
Er lässt sich entsprechend der Größe des Kindes nicht nur in die Höhe (variabel um 21 cm), sondern auch noch in die Breite (variabel um 12 cm) und Tiefe (variabel um 27 cm) einstellen.

Wird das Kind größer, ist dies also kein Problem, denn mit dem 3D-Growth-System kannst Du sogar auch die Sitzfläche und -tiefe vergrößern. Dies sorgt natürlich auch dafür, dass dein Kind bei richtiger Einstellung es stets bequem hat.

Auch der Maxi Cosi lässt sich allerdings verstellen, und zwar mit einer 11-fachen Höhenverstellung der Kopfstütze. Das sind ebenfalls circa 21 cm.

Nuna hat einen besseren Seitenschutz
Beide Kindersitze verfügen über einen Seitenschutz.

Wenn das Kind wächst und man den Sitz höher einstellen muss, büßt der Maxi-Cosi mit seinem Side-Protection-System jedoch mit zunehmendem Alter des Kindes etwas an seiner Schutzfunktion ein, denn der Sitz wächst mit, indem sich die Kopfstütze hochschieben lässt.

Dadurch wird jedoch der Hals-Nacken-Schulterbereich des Kindes freigelegt und ist nicht mehr ganz vor seitlichen Stößen gesichert.

Anders sieht es bei dem Nuna-Kindersitz aus. Dort wächst der Sitz mit, indem die gesamte Kopf-Rückenlehne hochgeschoben wird. Alle Körperteile, Kopf, Hals, Nacken, Rücken und Hüfte, werden weiterhin durch die seitlichen Lehnen optimal geschützt. Der Pluspunkt für die Sicherheit geht hier eindeutig an Nuna.

Nuna hat ein geschmackvolles, zeitloses Design
Im Vergleich zu Maxi-Cosi, welcher Polyester für den Bezug verwendet und in einem neutralen Design gestaltet ist, setzt Nuna auf ein hochwertiges, weiches Baumwollgemisch.

Die Verarbeitung der Materialien und das Design gefallen uns hier besonders gut, denn sie wirken klassisch, zeitlos.

Wer den Sitz für mehrere Kinder oder für längere Zeit einsetzen möchte, kann sich sicher sein: dieses Modell ist stets up-to-date.

Maxi-Cosi ist preisgünstiger
Im Vergleich mit dem Nuna Kindersitz ist der Maxi-Cosi aktuell um 10% günstiger. Beide gehören mit rund 250 Anschaffungspreis zum gehobenen Segment.

 

Fazit: Was ist denn nun besser – Maxi-Cosi oder Nuna?

Die Entscheidung, welcher Sitz nun der bessere ist, ist uns hier sehr schwer gefallen. Es steht nämlich außer Frage, dass beide Modelle ihrer Preisklasse entsprechend praktisch und hochwertig verarbeitet sind und dem Kind Komfort und Sicherheit bieten.

Der Maxi-Cosi Titan punktet damit, dass er länger genutzt werden kann. Das Kind kann es vom Babyalter an bis ins Teenie-Alter nutzen und ist trotz der langen Zeitdauer dank Isofix, dem Top-Tether-System und des G-Shell-Seitenaufprallschutzes stets gut gesichert.

Zudem ist dieser Sitz auch ausreichend komfortabel und bequem, denn die Kopfstütze lässt sich entsprechend der Körpergröße des Kindes verstellen und das Modell verfügt über 5 Liegepositionen.

Der Nuna Booster hat uns mit seinen positiven Eigenschaften überrascht, denn er verfügt über viele sinnvolle Features und umfangreiche Möglichkeiten zum Verstellen. Darüber hinaus ist er wirklich extrem leicht und dabei ausgezeichnet verarbeitet.

Egal wie der Nuna-Sitz eingestellt ist, das Kind ist stets auch seitlich geschützt, da die seitlichen „Ohrenlehnen“ sich am Kopfbereich, den Schultern und Hüften befinden. Das finden wir besonders wichtig.

Das Produkt von Nuna konnte sich überraschend gut gegen die Traditionsmarke Maxi-Cosi behaupten. Beide betrachteten Modelle verfügen über durchdachte Konzepte und sinnvolle Ausstattungsmerkmale.

 

– Vorteile Maxi-Cosi Titan i-Size –

  • Er ist für mehr als 10 Jahre nutzbar.
  • Er verfügt dank Isofix und Top-Tether-Installation über eine doppelte Sicherung.
  • Das Modell ist aktuell rund 10% günstiger in der Anschaffung.

 

– Vorteile Nuna Booster –

  • Er ist um etwa die Hälfte leichter.
  • Der Sitz verfügt über mehr Verstell-Möglichkeiten und ist dadurch komfortabler.
  • Er verfügt über einen besseren seitlichen Schutz.
  • Das Modell hat ein geschmackvolles, zeitloses Design.

Und welcher Kindersitz ist für Dich besser: Maxi-Cosi oder Nuna?


Welcher Kindersitz kommt für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Produkte aus dem Beitrag:

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Maxi-Cosi Titan i-Size, mitwachsender Kindersitz, 15 Monate - 12 Jahre, 76 - 150 cm, ISOFIX-Kindersitz, G-CELL-Seitenaufprallschutz, 5 Liegepositionen, verstellbare Kopfstütze, Basic Grey Maxi-Cosi Titan i-Size, mitwachsender Kindersitz, 15 Monate - 12 Jahre, 76 - 150 cm,... 4.629 Bewertungen 249,99 EUR 203,49 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert