Sodastream oder Sodastar

SodaStream oder SodaStar – welcher Wassersprudler ist besser?

Viele Menschen bevorzugen Sprudelwasser im Gegensatz zu stillem Wasser. Wasser mit Kohlensäure bekommt man in Flaschen in jedem Supermarkt, praktischer ist es allerdings, wenn Du es direkt Zuhause bekommst.

In diesem Bereich gehören SodaStream und SodaStar zu den größten Anbietern. Beide bieten Sets, mit denen Du innerhalb von Sekunden stilles Wasser in sprudelndes verwandeln kannst.

Wir wollen uns heute die Standard-Sets der beiden Hersteller anschauen und sie unter anderem hinsichtlich der Verarbeitungsqualität und des Preis-Leistungs-Verhältnisse vergleichen.

 

Welche Produkte schauen wir uns an?

#1: SodaStream DUO

Die Marke SodaStream fand ihre Anfänge bereits im Jahr 1903 und ist mit ca. 14 Millionen Nutzern auf der ganzen Welt eines der größten Unternehmen, wenn es um Sprudelwasser geht.

Wir schauen uns für den Vergleich den SodaStream DUO an, das einen Trinkwassersprudler, einen CO2-Zylinder für 60 Liter Wasser und jeweils eine Glas- und eine Plastikflasche enthält.

Der Sprudler ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich und die Flaschen haben ein großes Fassungsvolumen von einem Liter.

Das Produkt von SodaStream zeichnet sich durch das Quick-Connect-System aus, wodurch Du die Flaschen ganz einfach und intuitiv in den Sprudler setzen kannst.

Außerdem hat das Gerät eine DUO-Funktion, was bedeutet, dass Du es sowohl mit Plastik- als auch Glasflaschen betreiben kannst. Das ist praktisch, wenn Du irgendwann Ersatzflasche aus beiden Materialien kaufen möchtest.

Auf den SodaStream-Sprudler bekommst Du zudem 2 Jahre Garantie.

 

#2: SodaStar Elegance

SodaStar Elegance Wassersprudler

Bei SodaStar handelt es sich um ein Sprudelwasser-System, das vorwiegend über das Aldi-Netz verkauft wird. Hier schauen wir uns zum Vergleich den Standard-Set SodaStar Elegance an.

Bei der Modell Elegance von Sodastar erhältst Du neben dem Trinkwassersprudler zwei Glasflaschen und einen CO2-Zylinder, der ebenfalls für 60 Liter Sprudelwasser reicht.

Die Flaschen von SodaStar sind mit ihrem Fassungsvermögen von 850 ml kleiner als die der Konkurrenz. Auch in der Optik unterscheiden sie sich: während die Flaschen bei SodaStream eine glatte Oberfläche haben, ist sie bei SodaStar geriffelt und die Flaschen haben darüber hinaus einen Retro-Touch.

Der Trinkwassersprudler ist nur in Schwarz erhältlich, dafür bekommst Du darauf ganze 3 Jahre Garantie.

 

Was sind die Unterschiede zwischen SodaStream und SodaStar?

SodaStream punktet bei den Flaschen

SodaStream vs SodaStar Flaschenmaterial

Bei den zu vergleichenden Packs unterscheiden sich die Flaschen hinsichtlich ihres Fassungsvermögens.

Während in die Flaschen von SodaStar nur 850 ml passen, ist es bei SodaStream 1 Liter. Dadurch kannst Du mit einem Durchgang mehr Sprudelwasser erhalten.

Auch hinsichtlich der Materialien gibt es einen Unterschied. Bei SodaStar erhältst Du zwei Glasflaschen, bei der Konkurrenz eine Plastik- und eine Glasflasche. Die Plastikflasche hat sich in unserem Praxiseinsatz als leichter und praktischer für unterwegs erwiesen.

Einfachere Anwendung bei SodaStream
Das Produkt von SodaStream ist einfacher und vielseitiger anwendbar. Während sich der Trinkwassersprudler der Konkurrenz nur für Glasflaschen eignet, hat der Sprudler von SodaStream das DUO-System, welches sich sowohl für Glas- als auch für Plastikflaschen eignet.

Außerdem gibt es das Quick-Connect-System, für das sogar ein Patent angemeldet wurde. Durch dieses System kannst Du die Flasche einfach mit einem Handgriff in den Sprudler einsetzen.

Mehr Farbenvielfalt bei SodaStream
Das Starter-Pack von SodaStream ist in zwei Farben erhältlich: Schwarz und Weiß, während Du das Produkt der Konkurrenz ausschließlich in Schwarz kaufen kannst.

Der Vorteil der verschiedenen Farben ist, dass Du den Trinkwassersprudler an die Einrichtung deiner Küche anpassen kannst er sich somit besser ins Gesamtbild einfügt.

Mehr Auswahl beim Sirup bei SodaStream
Beide Unternehmen bieten neben den Packs Sirup an, den Du in das Wasser geben kannst:

  • Bei SodaStar kannst Du dich aktuell zwischen Ginger Ale, Bitter Lemon und Tonic Water entscheiden.
  • Bei SodaStream gibt es hingegen etwa 40 Sorten, worunter sich zum Beispiel auch original Pepsi Cola und Lipton Eistee befinden.

Darüber hinaus hat SodaStream ein großes Angebot an Sirup in Bio-Qualität.

SodaStar ist deutlich günstiger
Schauen wir uns die Preise beider Produkte an, fällt auf, dass SodaStar aktuell etwa um die Hälfte günstiger ist.

Du zahlst für den SodaStar Elegance derzeit nämlich zwischen 50 und 60 Euro, während es beim Konkurrenten mit dem vergleichbaren Standard-Pack über 100 Euro sind.

 

Fazit: was ist denn nun besser – SodaStream oder SodaStar?

Abschließend können wir festhalten, dass sich SodaStream und SodaStar gut eignen, wenn Du keine Lust mehr auf das anstrengende Wasserschleppen hast.

SodaStar hat die Vorteile, dass es trotz eines sehr ähnlichen Packs deutlich günstiger ist und Du zudem auch eine längere Garantie hast.

Dafür überzeugt SodaStream durch die die größeren Flaschen, die einfache Anwendung durch das Quick-Connect-System und die große Auswahl an Sirup-Sorten, die teilweise Bio-Qualität haben.

SodaStar ist aus unserer Sicht gut, wenn Du Trinkwassersprudler grundsätzlich mal ausprobieren möchtest. Dafür ist SodaStream schon länger auf dem Markt und eignet sich besser für dich, wenn Du ein langlebiges Produkt haben willst und gerne Sprudelwasser mit Geschmackszusätzen trinkst.

 

– Vorteile SodaStream DUO –

  • Die Flaschen sind größer (1 Liter vs. 850 ml).
  • Es gibt neben der Glasflasche auch eine leichtere und robustere Plastikflasche, die sich prima für unterwegs eignet.
  • Du kannst dich bei der Farbe des Trinkwassersprudlers zwischen Schwarz und Weiß entscheiden.
  • Es gibt bei SodaStream deutlich mehr Auswahl beim Sirup als bei SodaStar.
  • Durch das Quick-Connect-System, für das sogar ein Patent angemeldet wurde, ist das Gerät etwas benutzerfreundlicher.

 

– Vorteile SodaStar Elegance –

  • Die Produkte kosten nur ungefähr halb so viel wie bei der Konkurrenz.
  • Bei SodaStar hast Du 3 Jahre Garantie, während es beim Vergleichsunternehmen nur 2 Jahre sind.

Und welcher Sprudelgerät ist für Dich besser: SodaStream oder SodaStar?


Welcher Wassersprudler kommt für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Produkte aus dem Beitrag:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert