WLAN Repeater oder Extender

WLAN Repeater oder Extender – was ist besser?

Die Begriffe Repeater und Extender werden im Handel in der Regel synonym für Geräte verwendet, die der Verbesserung von WLAN-Reichweiten dienen. Somit existiert kein klar abgegrenzter Unterschied zwischen Geräten, die ein Hersteller vielleicht als „Repeater“, und ein anderer als „Extender“ bezeichnet.

Allerdings funktionieren nicht alle WLAN-Extender auf dieselbe Art und Weise. Es existieren unterschiedliche Arten von Geräten, die je verschiedene Eigenschaften und Funktionen aufweisen können.

Im Folgenden möchten wir erklären, was wesentliche Unterschiede zwischen dem WLAN-Repeater EX3700 von Netgear und dem WLAN-Extender AC750 von TP-Link sind, damit Du das passende WLAN-Gerät für deine Ansprüche wählen kannst.

 

Welche Geräte schauen wir uns an?

Der EX3700 Repeater von Netgear stellt das Einstiegs-Dualband-Gerät des Herstellers dar. Er sorgt für eine erweiterte drahtlose Raumabdeckung, indem eine Umgebung, die bereits über eine bestehende Internetverbindung verfügt, auf eine Fläche von bis zu 90 qm ausgedehnt wird.

Innerhalb dieser Fläche können bis zu 15 Geräte, wie beispielsweise Tablets, Smartphones, IP-Kameras, Laptops und IoT-Devices mit dem Netz verbunden werden.

Folgende Features zeichnen den WLAN-Repeater von Netgear aus:

  • Mithilfe der patentierten Dualband-Technologie „FastLane“ liefert das Netgear-Gerät einen Datendurchsatz von 750 Mbit pro Sekunde.
  • Kompatibilität mit jedem Access-Point: Du kannst ihn mit jedem Router, Kabelmodem, Gateway, aber auch verschiedenen Wireless-Boxen verbinden.
  • Der Repeater besitzt einen 10/100 MBit/s Ethernet-Anschluss zum Verbinden von Streaming-Geräten, Spielkonsolen und anderen kabelgebundenen Devices.
  • Deine WIFI-Clients können über WEP, WPA, WPA2 oder WPA2-PSK Verschlüsselungen mit dem Gerät verbunden werden.
  • Mit seinen externen Antennen erzielt er eine relativ gute Raumabdeckung.
  • Das Gerät unterstützt die WLAN-Protokolle ‎802.11n, 802.11b, 802.11g und 802.11ac.
  • Einfache Installation: Der Repeater von Netgear wird einfach in eine beliebige Wandsteckdose gesteckt. Nach kurzer Zeit wird einfach durch Drücken der WPS-Taste eine Verbindung zu deinem WIFI-Router hergestellt.

Mit dem AC750 Extender von TP-Link kannst Du deine WLAN-Abdeckung auf bis zu 1.200 qm ausdehnen, und in diesem Bereich bis zu 20 kabellose Geräte mit dem heimischen Netz verbinden.

Folgende Eigenschaften zeichnen den WLAN-Extender von TP-Link aus:

  • Mit ihm erhältst Du die Anschlussmöglichkeit von WIFI-Geräten, wie deinen Smartphones, Laptops, Tablets, IoTs und anderen Devices, die sich mit 2,4 oder 5 GHz verbinden lassen.
  • Die von ihm im Praxiseinsatz erzielten Geschwindigkeiten liegen bei bis zu 400 Mbps.
  • Verzögerungsfreier Verbindungsaufbau zu Internet-Geräten aller Art, inklusive kabelgebundener Clients.
  • Mit der eingebauten „One-Mesh“ Technologie kannst Du für nahtloses Roamen ein Mesh-Netzwerk in deiner Wohnung und darüber hinaus aufbauen.
  • Der TP-Link Repeater unterstützt die Verschlüsselungen WEP 128, WEP 152, WEP 64, WPA-PSK und WPA2-PSK.
  • Die Antennen sind bei diesem Gerät übrigens nicht sichtbar, da innenliegend.

Anzeige

 

Was sind die Unterschiede zwischen den beiden Geräten?

Der TP-Link Extender befindet sich in einer höheren Leistungsklasse

Extender vs Repeater Signalstärke

Die Raumabdeckung des TP-Link Extenders ist spürbar größer als die des Netgear WLAN Repeaters.

Die integrierte „OneMesh“-Funktion erlaubt dir einen relativ einfachen Aufbau von Mesh-Netzwerken. Der Netgear WLAN Repeater besitzt hingegen keine solche Funktion.

Dank seiner internen Antennen wirkt das Gerät von TP-Link zudem kompakter als der Repeater von Netgear.

Der Netgear-Repeater ist günstiger
Auch wenn die Preise der WLAN-Geräte ständig schwanken, liegt das Netgear-Gerät aktuell rund 30% unter dem Preis des Konkurrenzgeräts.


Anzeige

 

Fazit: was ist denn nun besser – Netgear-Repeater oder TP-Link Extender?

Das Gerät von TP-Link deckt eine wesentlich größere Fläche als der Repeater von Netgear ab. Zudem erlaubt dir das Gerät von TP-Link zusammen mit kompatiblen Routern ein Mesh-Netzwerk aufzubauen, um eine stabile und bestmögliche Verbindung in jedem Winkel des heimischen Netzes darstellen zu können.

Der Netgear EX3700 befindet sich leistungstechnisch, wie gesagt, mindestens eine Klasse unter dem TP-Link Gerät. Dazu passt auch der preisliche Unterschied, denn der Repeater von Netgear ist aktuell rund 30% günstiger.

Unsere Empfehlung erhält der Extender von TP-Link schon allein aus dem Grund, weil er die wesentlich bessere Raumabdeckung bietet. Schließlich ist die Hauptaufgabe eines Extenders, eine möglichst große Fläche mit Internet zu versorgen.

Die vorhandene Möglichkeit, zu einem Mesh-Netzwerk aufgewertet zu werden, sowie seine internen Antennen sind weitere Vorteile des TP-Link Extenders gegenüber dem Repeater von Netgear. Somit ist der Aufpreis aus unserer Sicht gerechtfertigt.

 

– Vorteile Netgear EX3700 Repeater –

  • Er ist aktuell rund 30% günstiger in der Anschaffung.

Anzeige

 

– Vorteile TP-Link AC750 Extender –

  • Er ist wesentlich leistungsfähiger als das Konkurrenzgerät von Netgear.
  • Er besitzt eine deutlich größere Raumabdeckung.
  • Er kann zu einem vollwertigen Mesh-Netzwerk ausgebaut werden.
  • Interne Antennen machen das Gerät optisch cleaner und variabler einsetzbar.

Und welche WLAN-Lösung ist für Dich besser? Hierzu findest Du nachfolgend eine kleine Umfrage.


Welches WLAN-System kommt für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Produkte aus dem Beitrag:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert