Hipp oder Aptamil

Das eigene Baby ist der größte Schatz und man möchte von Anfang an einen guten Grundstein für ein glückliches und gesundes Leben legen. Babynahrung ist hier ein wichtiges Stichwort, denn sie versorgt deinen Nachwuchs mit Nährstoffen.

Auf dem Markt sind vor allem zwei Marken bekannt, wenn es um hochwertige Babynahrung geht: Hipp und Aptamil. Wir wollen heute herausfinden, welchem von den beiden Herstellern das Wohl deines Babys besonders am Herzen liegt.

Um diese Frage zu beantworten, nehmen wir in unserem heutigen Vergleich die Anfangsmilch von Hipp und Aptamil genau unter die Lupe und teilen unsere Erfahrungen mit dir.

 

Welche Produkte schauen wir uns an?

Die Pre Bio-Anfangsmilch von Hipp eignet sich für Kinder ab der Geburt und kann ca. bis zum 6. Monat entweder als Vollnahrung oder als Ergänzung eingesetzt werden. Dabei solltest Du ganz auf die Bedürfnisse deines Babys achten und die Nahrung nach Bedarf wie Muttermilch zufüttern.

Die Zutaten sind biologischen Ursprungs, und es sind zahlreiche Nährstoffe und Vitamine enthalten. Daneben findest Du in der Babynahrung von Hipp DHA und eine Mischung aus Raps-, Sonnenblumen- und Palmöl.

Die Zubereitung des Produkts erfolgt ganz einfach mit abgekochtem Wasser. Außerdem nimmt das Ganze durch die vorportionierten Beutel nicht viel Zeit in Anspruch.

Das Produkt wird klimaneutral und ohne Einsatz von Gentechnik hergestellt.

Die Pronutra PRE eignet sich ebenfalls für Babys ab der Geburt. Die enthaltene Nährstoffkombination wird mit Milch aus dem Lactofidus-Prozesses kombiniert.

In der Rezeptur von Aptamil wird auf Palmöl verzichtet und stattdessen Kokosöl verwendet. Dafür findest Du hier keine Bio-Zutaten.

Die Zubereitung der Aptamil Babynahrung empfanden wir ebenfalls als sehr einfach – mit einem Messlöffel kannst Du das Pulver selbstständig dosieren und mit abgekochtem Wasser vermischen. Es bilden sich keine unangenehmen Klümpchen und die Nahrung hat eine angenehm cremige Konsistenz.

 

Was sind die Unterschiede zwischen den beiden Anfangsmilch-Produkten?

Aptamil vs Hipp Babynahrung Unterschiede

Aptamil verzichtet auf Palmöl
In beiden Babynahrungen findest Du eine Kombination aus mehreren Ölen, worunter sich jeweils Raps- und Sonnenblumenöl befindet, daneben verwendet Aptamil Kokosnuss- und Hipp Palmöl.

Insgesamt gilt Kokosnuss als gesünder und nachhaltiger. Außerdem können beim Palmöl ungesunde Rückstände entstehen, wenn Du es zu stark erhitzt. Zwar gibt Hipp an, dass sie ausschließlich Bio-Palmöl verwenden, wir finden allerdings, dass Kokosnuss-Öl bei Aptamil insgesamt eine bessere Wahl ist.

Bei Aptamil wird der Lactofidus-Prozess eingesetzt
Durch den Lactofidus-Prozess wird die Babynahrung von Aptamil der natürlichen Muttermilch noch ähnlicher und somit gesünder für das Baby. Hier werden Milchsäurebakterien verwendet, die einige Nährstoffe, die in dem Produkt enthalten sind, fermentieren.

Aptamil enthält mehr Vitamine
Die Babynahrung von Aptamil enthält größere Mengen an Vitaminen und Nährstoffen als das Vergleichsprodukt von Hipp.

Zum Beispiel befinden sich in 100ml Nahrung von Aptamil 58mg Calcium und 83mg Kalium, während es bei Hipp nur 51mg und 76mg sind.

Hipp setzt auf biologische Inhaltsstoffe
Im Produkt von Hipp sind ausschließlich biologische Inhaltsstoffe verarbeitet. Bei Aptamil hingegen gibt es keinen expliziten Hinweis auf Bio-Qualität.

Es wird empfohlen, Babys ausschließlich mit Bio-Lebensmitteln zu versorgen, da diese frei von unerwünschten Zusatzstoffen sind, die bei Babys Unverträglichkeiten auslösen können.

Hipp verzichtet auf Gentechnik
Hipp gibt an, dass die Babynahrung ohne Gentechnik hergestellt wird. Anders ist es bei Aptamil. Hier ist kein Hinweis darauf zu finden, dass auf Gentechnik verzichtet wurde.

Die Milch Aptamil ist besser löslich
Bei der Zubereitung der Babynahrung ist uns aufgefallen, dass die von Aptamil besser löslich war, während bei Hipp teilweise – auch nach gutem Schütteln – kleine Klümpchen geblieben sind.

Die gute Löslichkeit kommt bei Aptamil übrigens durch das enthaltene Calciumorthophosphat, das dafür bekannt ist, Lebensmitteln eine bessere Löslichkeit zu geben.

Daneben sorgt das enthaltene Sojalecithin für mehr Cremigkeit. Insgesamt empfinden wir das Produkt bezüglich der Konsistenz als angenehmer und auch Erfahrungsberichte vieler Eltern zeigen, dass Babys die Nahrung von Aptamil geschmacklich bevorzugen.

Die Portionen bei Aptamil werden selbst dosiert
Bei Hipp sind die Portionen in einzelnen Säckchen verpackt. Bei Aptamil können Eltern die Portionen mit einem mitgelieferten Messlöffel selbst dosieren.

Wir finden es praktischer, wenn Du die Babynahrung eigenständig dosieren kannst, denn so lassen sich auch mal Portionen für eine kleinere Mahlzeit zwischendurch zubereiten.

Auf der anderen Seite kann man natürlich auch sagen, dass die einzelnen Säckchen praktischer sind, da man bei der Zubereitung Zeit spart.

Es ist hier eine individuelle Sache, aber für uns überwiegt der Vorteil der Flexibilität.

Die Verpackung bei Hipp ist nachhaltiger
Positiv ist uns aufgefallen, dass die Verpackung von Hipp zu 97% recyclebar ist. Auch das FSC-Siegel, das für die Förderung von guter Waldnutzung steht, spricht für die Nachhaltigkeit des Unternehmens. Im Gegensatz dazu macht Aptamil keine Angaben zum Recycling.

Außerdem verfügt die Verpackung der Nahrung über einen großen Plastikdeckel und Plastik bringen wir eher weniger mit nachhaltigen Verpackungen in Verbindung.

Hipp ist günstiger
Beim direkten Preisvergleich schneidet das Produkt von Hipp deutlich besser ab – hier kannst Du derzeit etwa 30% sparen. Bedenkt man, dass Babynahrung ein Produkt ist, das man häufig nachkaufen muss, macht das preislich auf Dauer einen spürbaren Unterschied.


Aktuelle Bestseller bei der Anfangsmilch:


 

Fazit: welche Anfangsmilch ist denn nun besser – Hipp oder Aptamil?

Uns fällt es heute schwer, einen klaren Gewinner des Vergleichs herauszustellen. Hipp ist das deutlich günstigere Produkt, es werden Bio-Zutaten verwendet und Du kannst dir sicher sein, dass keine Gentechnik eingesetzt wurde. Außerdem ist die Verpackung recyclebar, was die Hipp Babynahrung zu dem nachhaltigeren Produkt macht.

Auf der anderen Seite ist der Nährstoff- und Vitamingehalt bei Aptamil höher, es wird der Lactofidus-Prozess eingesetzt und die Konsistenz der Nahrung gefällt uns besser.

Wir finden, beide Produkte stellen eine hochwertige und zuverlässige Nährstoffquelle für dein Baby dar und wir können dir die Nahrung beider Marken empfehlen.

Möchtest Du Geld sparen, greife eher zu Hipp, ist dir vor allem der Nährstoffgehalt wichtig, könnte Aptamil die bessere Wahl sein.

 

– Vorteile Hipp Pre Bio –

  • Das Produkt basiert auf Bio-Zutaten.
  • Es gibt vorportionierte Säckchen.
  • Die Babynahrung wurde ohne Gentechnik produziert.
  • Die Verpackung von Hipp ist recyclebar.
  • Hipp Pre Bio ist derzeit etwa 30% günstiger als das Vergleichsprodukt.

 

– Vorteile Aptamil Pronutra Pre –

  • Das Produkt enthält kein Palmöl.
  • Die Pronutra Pre enthält mehr Vitamine und Nährstoffe als das Konkurrenzprodukt von Hipp.
  • Beim Zubereiten entstehen weniger Klumpen und die Nahrung ist cremiger.
  • Durch den Lactofidus-Prozess kommt die Pronutra Pre Nahrung noch näher an echte Muttermilch heran.

Und welche Anfangsmilch ist für Dich besser: Hipp oder Aptamil?


Welche Babynahrung kommt für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Produkte aus dem Beitrag:


Fragen unserer Leser

Sind in den verglichenen Produkten Konservierungsstoffe enthalten?
Nein, keines der beiden Produkte enthält Konservierungsstoffe. Es gibt sogar ein Gesetz, dass es Herstellern verbietet, Nahrung für Babys mit Konservierungsstoffen anzureichern, da Babys sensibel auf diese reagieren und zum Beispiel Allergien entwickeln können.

Übrigens: Auch auf Aromastoffe wird in beiden Produkten verzichtet.

Wie warm sollte die Nahrung bei der Fütterung sein?
Das Pulver beider Marken musst Du mit abgekochtem Wasser mischen, das bereits auf 40 bis 50 Grad Celsius heruntergekühlt ist. Bei der Fütterung sollte die Nahrung ungefähr 37 Grad betragen, was der Körpertemperatur entspricht.

Enthält die verglichene Babynahrung Zucker?
Nein, weder das Produkt von Hipp noch das von Aptamil ist mit Zucker angereichert. Pro 100ml Nahrung sind ca. 7g Kohlenhydrate enthalten. Sie stammen allerdings nicht von Zucker, sondern von der Lactose. Diese ist das einzige Kohlenhydrat in der Nahrung.

Obwohl auf Zucker verzichtet wird, solltest Du deinem Baby das Fläschchen nicht zum Dauernuckeln geben, um Karies zu vermeiden.

Warum enthält die Babynahrung beider Marken Fischöl?
Fisch würde man im ersten Moment nicht unbedingt mit Babynahrung in Verbindung bringen. Allerdings ist das Fischöl ein wichtiger Lieferant von DHA, das zur Familie der Omega-3 Fettsäuren gehört.

Omega-3 ist wichtig für die Entwicklung des Babys und es ist daher gesetzlich vorgeschrieben, dass DHA in Babynahrung enthalten ist. Da Fisch viel Omega-3 enthält, eignet sich das Öl gut für die Nahrung von Babys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert