Xiaomi oder Philips

Xiaomi oder Philips – was ist besser bei Luftreinigern?

Moderne Luftreiniger können die Luft von Feinstaub, Pollen, Schwebstoffen und Allergenen säubern. Mithilfe von effektiven Filtersystemen reinigen sie zuverlässig und komfortabel.

Vor allem in Räumen, die nicht so oft gelüftet werden, sorgen die Geräte für frische Atemluft. Sie sind meist kompakt und handlich gebaut und somit flexibel für gute Luftqualität einsetzbar.

Im Wesentlichen haben alle Luftreiniger gemeinsam, dass sie die Luft vor unterschiedlichen Partikeln säubern können. Die Filter sind meistens hintereinander angeordnet. Die angesaugte Luft durchläuft dabei den Vorfilter, Aktivkohlefilter sowie einem sogenannten EPA- oder HEPA-Filter, in einigen Fällen auch einen UV-Filter.

Heute vergleichen wir zwei beliebte Luftreiniger-Modelle von Xiaomi und Philips miteinander. Wir wollen herausfinden, welches Gerät mehr Features, bessere Ergebnisse und ein attraktiveres Preis-Leistungs-Verhältnis bringt.

 

Welche Luftreiniger schauen wir uns an?

In 4 Geschwindigkeitsstufen entfernt der Philips Series 3000i Pollen, Staub, Viren und Aerosole in Räumen mit bis zu 135 m². Nach Herstellerangabe werden Partikel bis 0,003 µm durch einen 3-lagigen Filter mit NanoProtect HEPA bis zu 99,97% entfernt.

Ein Luftsensor erfasst vor der Reinigung die Luftqualität und zeigt diese in Echtzeit an. Ein Raum von 20 m² Fläche wird vom Philips Gerät in unter 6 Minuten vollständig gereinigt.

Der Sleep-Modus bietet komfortable und besonders leise Luftreinigung auch bei Nacht. Im normalen Betrieb liegt der Geräuschpegel bei 66 dB. Das Gerät wiegt knapp über 10 kg und hat die Maße 64.5 x 29 x 29 cm.

Über die Smart-Home-App wird der Benutzer sofort informiert, falls die Raumluftqualität einer Verbesserung bedarf.

Der Xiaomi Purifier reinigt Räume von bis zu 60 m². Der Ion Negativ-Generator liefert nicht nur saubere Luft, sondern sorgt für eine Frische, die man sonst nur aus dem Wald oder nahe einem Wasserfall kennt.

Im Schlafmodus beträgt der Geräuschpegel nur 33,7 dB, beim Normalbetrieb maximal 63 dB. Die hochpräzisen PM 2.5 & PM 10 Sensoren erkennen die Luftschadstoffe und dienen der Regulierung der Luftreinigung im Auto-Modus.

99,97% der Tierhaare, Pollen, Staub, TVOC etc. von einer Partikelgröße von bis zu 0,3 Mikrometer sollen dabei entfernt werden. Die optionale iOS/Android Appanbindung & Google Assistant/Alexa Sprachsteuerung sorgen beim Benutzer für zusätzlichen Komfort.

Die Steuerung erfolgt über einen ansprechenden OLED-Touchscreen, die Luftqualität wird in Echtzeit angezeigt und eine Filterwechselerinnerung sorgt für den rechtzeitigen Austausch.

Die Maße des Xiaomi Purifiers betragen 27.5 x 27.5 x 68 cm, das Gerät wiegt 6.8 kg. Es ist zudem besonders sparsam und hat die Energieeffizienzklasse A.


Anzeige

 

Was sind die Unterschiede zwischen Xiaomi und Philips Luftreinigern?

Philips oder Xiaomi Luftreiniger Leistung

Philips bringt mehr Leistung

  • Das Gerät von Philips reinigt Räume von bis zu 135 m², das Gerät von Xiaomi hingegen nur bis maximal 60 m².
  • Beide Geräte filtern mithilfe des HEPA-Verfahrens.
  • Der Xiaomi Purifier darf sich zudem mit dem Siegel “Energieeffizienzklasse A” schmücken.

Gleichstand bei den Features

  • Beide Produkte können die Luftqualität in Echtzeit anzeigen. Philips warnt via App bei schlechter Luftqualität – Xiaomi erinnert sogar an den Filterwechsel und ist zudem auch per Alexa steuerbar.
  • Der Automatikmodus beider Geräte sorgt auch ohne manuelle Überwachung für eine verbesserte Luftqualität.
  • Der Ion Negativ-Generator des Xiaomi liefert laut Hersteller eine einzigartige Frischluftqualität, die man sonst nur aus der Natur kennt. Im Praxiseinsatz konnten wir diesbezüglich allerdings keine wesentlichen Unterschiede zwischen den Ergebnissen beider Geräte feststellen.

Philips hat besseres Design

  • Ein Luftreiniger wird meistens prominent im Raum platziert, deshalb spielt in diesem Fall auch die Optik eine wichtige Rolle.
  • Das Design des Philips Series 3000i Luftreinigers ist etwas hochwertiger gestaltet. Der obere Teil ist stoffbezogen, der untere Teil ist weiß.
  • Das Konkurrenzgerät von Xiaomi kommt etwas schlichter daher. Während die Maße nur gering variieren, ist der Luftreiniger aus China (6.8 kg) deutlich leichter als das deutsche Produkt (10,4 kg) der Traditionsmarke Philips.

Xiaomi ist spürbar günstiger

  • Im Durchschnitt ist der Xiaomi Purifier etwa 20% günstiger als das Gerät von Philips.
  • Das ist natürlich nur eine Momentaufnahme, da die Preise auch in diesem Bereich regelmäßig schwanken.

Aktuelle Bestseller bei Luftreinigern:


 

Fazit: was ist denn nun besser – Xiaomi oder Philips Luftreiniger?

Der Xiaomi Purifier ist auf den ersten Blick zwar nur geringfügig kleiner, dafür aber wesentlich leichter als das Philips Konkurrenzgerät. Damit ist er insgesamt handlicher und leichter zu transportieren.

Außerdem verfügt er über das moderne Feature der Sprachsteuerung und einen Ion Negativ-Generator. Der Preis des chinesischen Produktes liegt auch deutlich unter dem der deutschen Traditionsmarke.

Auf der Gegenseite hat der Luftreiniger von Philips mehr Leistung, reinigt in gleicher Zeit also mehr Kubikmeter Luft.


Anzeige

Beide Produkte verfügen über einen Sleep-Modus, wobei der Xiaomi aber auch insgesamt noch leiser ist als das deutsche Konkurrenzprodukt.

Außerdem ist der Xiaomi Purifier besonders energiesparend, was angesichts der steigenden Energiekosten kein unerheblicher Faktor ist.

Wer also auf das Geld achten muss und nicht auf die Mehrleistung vom Philips Series 3000i angewiesen ist, wird wahrscheinlich zu Xiaomi greifen. Das Produkt ist nicht nur leichter und moderner, was die Features angeht, sondern auch deutlich günstiger.

Wer jedoch weniger auf den Preis achtet ist und gleichzeitig besonders große Räume auch in kurzer Zeit erfrischen möchte, sollte sich den Philips Luftreinigers genauer anschauen. 🙂

 

– Vorteile Xiaomi Purifier –

  • Etwas kleiner und deutlich leichter
  • Stromsparender – Energieeffizienzklasse A
  • Zusätzliche Features – Sprachsteuerung / Ion Negativ-Generator
  • Automodus / Sleep-Modus und Echtzeitanzeige

Anzeige

 

– Vorteile Philips 3000i –

  • Mehr Leistung
  • Reinigt die Luft schneller – auch in größeren Räumen
  • 4 verschiedene Stufen / Automodus / Sleep-Modus / Echtzeitanzeige
  • Bessere Gehäuse-Verarbeitung

Und welcher Luftreiniger ist für Dich besser: Xiaomi oder Philips?


Welcher Luftreiniger kommt für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Geräte aus dem Beitrag:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert