OLED vs. QLED vs. LED?

LED oder QLED oder OLED

OLED vs. QLED vs. LED – was ist besser?

Möchtest Du Dir ein neues TV-Gerät anschaffen, dann stellt sich vor allem die Frage: „Welche Display-Technologie ist die beste für mich?“

Vor kurzem stand ich auch erst vor dieser Entscheidung. Nun möchte ich Dir meine Recherchen einmal aufzeigen, so dass auch Du den richtigen Fernseher für Dich findest.

Dafür vergleichen wir verschiedene Display-Technologien und schauen uns auch Preis-Leistungs-Verhältnisse einiger Modelle im Detail an, um Dir bei deiner Entscheidung helfen zu können.

 

 

OLED vs. QLED vs. LED – was ist der Unterschied?

LED vs QLED oder OLED Technologie

Bei den aktuellen TV-Geräten stehen Dir drei verschiedene Technologien zur Auswahl: LED, QLED und OLED.

So weit so gut, aber worin unterscheiden sich diese eigentlich?

Wir schauen jetzt auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser Technologien, um danach über die konkreten Modelle sprechen zu können.

 

Was ist das Besondere an der LED-Technik?

Nun, ein LED und ein QLED Fernseher sind sich hier wohl am ähnlichsten. Und die LED-Technologie stellt wiederum nichts anderes als eine weiterentwickelte LCD-Technologie dar.

Ein LED-Fernseher besteht zum einen aus einem Liquid Crystal Display, also einem Bildschirm mit Flüssigkristallen, und zum anderen besitzt er ein Backlight aus einer LED-Beleuchtung.

Dieses Backlight bestand zuvor übrigens statt LED aus einer herkömmlichen Leuchtstoff-Technik, welche aber mehr Strom verbrauchte und auch ein schlechteres Bild erzeugte.

Ein weiterer, durchaus bedeutender Unterschied von LED und den anderen beiden Technologien ist natürlich vor allem der Preis.

Natürlich ist auch hier, wie bei den meisten Produkten aus dem Technikbereich, dem Preis nach oben hin kaum Grenzen gesetzt. Allerdings bekommst Du LED-Einstiegsgeräte schon für unter 200 Euro.

Das sind Preise, die Du bei QLED und OLED in nächster Zukunft wohl eher nicht sehen wirst. Der Preisunterschied kommt vor allem daher, dass LED die älteste der drei Technologien ist, denn sie kam auf den TV-Markt bereits 2010.


Anzeige

 

Was steckt hinter der QLED-Technik?

Die QLED-Technologie kam erst 2017 auf den Markt und genießt seitdem eine große Beliebtheit.

Es handelt sich dabei um einen LED-Bildschirm, der mit einer zusätzlichen Schicht versehen wurde. Diese Extra-Schicht ist eine Folie, die mit Nanopartikeln (sogenannten Quantum Dots) versetzt ist.

Diese Partikel reagieren alle einzeln auf das indirekte Licht durch das LED-Backlight und erzeugen so hohe Kontraste und kräftige Farben. Das kommt dadurch, dass die Dots je nach Größe ein Rotes oder ein Grünes Licht ausstrahlen, zwei der drei Hauptfarben, welche für ein farbenfrohes Fernseherlebnis nötig sind. Für das Blaue Licht genügt übrigens bereits das LED-Backlight.

Da diese Technologie mittlerweile nicht die neueste ist, findest Du hier ordentliche Geräte bereits ab 500 Euro. Das ist natürlich immer noch mehr als bei vielen LED-TVs, allerdings handelt es sich bei QLED ja um eine erweiterte LED-Technik.

 

Was ist das Besondere an der OLED-Technologie?

Die neueste Technik im Bereich Fernsehen liefern Geräte mit OLED-Displays.

Das spannendste hierbei ist, dass nun kein Backlight mehr benötigt wird, denn dieses Display besteht aus organischen Dioden, welche eigenständig leuchten können.

Jede einzelne Diode stellt dabei ihre eigene Lichtquelle dar. Da sich diese auch dementsprechend einzeln abschalten können, ist ein OLED-Fernseher der einzige, der ein „echtes“ Schwarz darstellen kann, da bei den anderen Geräten durch das Backlight auch die „schwarzen“ Stellen beleuchtet werden.

Durch diese Technologie sind extrem starke Kontraste und leuchtende Farben darstellbar.

Ein weiterer Unterschied ist der Betrachtungswinkel. Wo LED und QLED zumeist das beste Bild erzeugen, wenn Du direkt davorstehst, kannst Du ein OLED-Display auch von der Seite aus betrachten und bekommst auch dort ein gutes Bild geliefert.

Die OLED-Modelle sind zudem durch die weitaus weniger benötigten Schichten um einiges schmaler, als die Konkurrenz.

Da vor allem modernste Technik seinen Preis hat, findest Du hier selten ein gutes Gerät unter 1.000 Euro. Natürlich sind auch hier nach oben hin kaum Grenzen gesetzt.

Hier kann aber gesagt sein, dass die Geräte auch ihr Geld wert sind, vor allem da mittlerweile das Problem mit der relativ kurzen Lebensspanne durch „Einbrennen“ der Dots kaum noch relevant ist. Demnach stehen aktuelle OLED-Modelle ihrer Konkurrenz in puncto Lebenszeit in nichts nach.

 

OLED, QLED oder LED – was ist besser zum Fernsehen?

QLED oder LED oder OLED zum Fernsehen

Wenn das Geld keine Rolle spielt, dann ist ein OLED-Fernseher die beste und zukunftsweisendste Technik für Dein Wohnzimmer.

Du bekommst hier nicht nur ein perfektes Bild, sondern OLED-TVs sind durch das fehlende Backlight durchaus energiesparender, als die Konkurrenz.

Auch beim Betrachtungswinkel gibt es, wie bereits oben erwähnt, wesentlich mehr Spielraum, da QLED und LED Fernseher meist bei seitlicher Betrachtung einige Einbuße bei der Bildqualität zeigen.

Allerdings sind die OLED-Fernseher in besonders hellen Wohnzimmern eher im Nachteil. Ein LED oder QLED Gerät weisen eine höhere Spitzenhelligkeit auf, wodurch sie auch in hellen Zimmern gute Bilder liefern.

Der Standort kann also ein recht guter Indikator sein, um sich für eine der Technologien entscheiden zu können.

 

 

OLED oder QLED – was ist besser fürs Gaming?

QLED oder OLED fürs Gaming

Wenn Du öfter mal grafisch anspruchsvolle Games spielst und Dich fragst, welches Gerät denn hier am stärksten ist, liegt OLED in diesem Bereich noch hinter der Konkurrenz.

Beim Gaming kommt es ja weniger auf die Helligkeit oder Kontraste an, sondern eher als auf Reaktionszeit und Bewegtbildschärfe.

Als kleine Hilfestellung sei Dir gesagt: Je höher die Bildfrequenz des Displays ist, umso schärfer wird das Bewegtbild. Bei der Reaktionszeit heißt es dann, um so kürzer diese ist, um so geringer sind auftretende Schlieren bei bewegten Bildern.

Meist ist es nun so, dass ein OLED-Bildschirm mit 0,1 Millisekunde, im Vergleich zu 5,8 Millisekunden bei QLEDs, zwar eine äußerst geringe Reaktionszeit hat, mit 60 Hz aber zu unscharfe Bewegtbilder aufweist.

Ein QLED liefert hier mit doppelter Frequenz ein wesentlich schärferes Bild.
So zeigt sich, dass zurzeit noch QLED / LED Bildschirme im Gaming-Bereich vorne liegen.

 

OLED vs. QLED vs. LED – welche Fernseher-Modelle sind empfehlenswert?

Als kleine Hilfestellung, folgt nun jeweils ein OLED, ein QLED und ein LED Modell. Dann kannst Du Dir selbst ein Bild von den Unterschieden machen.

 

Tipp #1: LED-Fernseher von Hisense

Wir schauen uns zunächst den LED-Fernseher von Hisense an, der auch der mit Abstand günstigste in unserem heutigen Vergleich ist.

Dieser 50 Zoll Einsteiger-LED Smart-TV bietet ein solides Bild in 4K Ultra HD, Bluetooth und ist mit Alexa verknüpfbar. Da die App-Oberfläche etwas unübersichtlich ist, macht es bei diesem Gerät Sinn, einen Fire Stick oder Apple TV Stick anzuschließen, um so alle Apps zu bekommen, die man braucht.

Mit diesem so gut wie randlosen TV bekommst Du ein Gerät mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Und zudem gibt es 3 Jahre Garantie, wenn man das Gerät bei Hisense registriert.

Alles in allem ein prima LED-Einsteigergerät für einen schmalen Taler. 🙂

 

Tipp #2: QLED-Fernseher von Samsung

Bei den QLED-Modellen haben wir uns für ein Gerät von Samsung entschieden, der durchaus auch mit deutlich teureren Fernsehern mithalten kann.

Das ausgewählte Modell bietet dir auf seinen 50 Zoll ein schönes 4K QLED Erlebnis. Er ist einer der günstigeren QLED-Fernseher, bietet aber alles, was seine Konkurrenz auch kann. Natürlich musst Du auch hier nicht auf Alexa verzichten.

Die Schwarzwerte des Displays überzeugen im Vergleich zu den meisten herkömmlichen LED-Fernsehern. Einzig der Sound klingt mitunter etwas blechern, was man jedoch durch den Einsatz einer Soundbar im Handumdrehen verbessern kann.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Samsung QLED 4K Q60A TV 50 Zoll (GQ50Q60AAUXZG), Quantum HDR, Quantum Prozessor Lite 4K, 100% Farbvolumen [2021] Samsung QLED 4K Q60A TV 50 Zoll (GQ50Q60AAUXZG), Quantum HDR, Quantum Prozessor Lite 4K, 100%... 1.562 Bewertungen 899,00 EUR 609,00 EUR

 

Tipp #2: OLED-Fernseher von LG

Bei dem OLED-Modell von LG Electronics wird es im Vergleich zu den anderen beiden zwar teurer, allerdings in der Welt der OLED-Fernseher bist Du hier zwar noch im preiswerten Bereich, hast aber trotzdem ein ordentliches Gerät da stehen.

Dieser 48 Zoll Smart-TV zaubert ein Bild in 4K Cinema HDR Auflösung in dein Wohnzimmer und macht dabei eine schlanke Figur. Kein Wunder, denn LG ist der absolute Platzhirsch bei der Herstellung der OLED-Displays. Viele andere Hersteller beziehen ihre Displays bei LG und bauen sie dann in die eigene TV-Geräte ein.

Auch hier bleibt der einzige größere Kritikpunkt der blecherne Sound. Für den Preis geht das aber noch absolut in Ordnung und ist, wie gesagt, mit einer Soundbar schnell verbessert.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
LG Electronics OLED48A19LA TV 121 cm (48 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 60 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2021] LG Electronics OLED48A19LA TV 121 cm (48 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 60 Hz, Smart TV)... 395 Bewertungen 1.449,00 EUR 824,80 EUR

 

OLED, QLED oder LED – was ist denn nun besser?

Im Vergleich zeigt sich, dass ein LED-Fernseher als Hauptvorteil seinen Preis nennen kann. Denn ansonsten ist diese Technologie nicht mehr ganz zeitgemäß.

Allerdings ist er genau das Richtige, wenn Du Dich nicht viel mit der Technik auseinandersetzen möchtest und einfach einen guten und günstigen TV haben möchtest.

Suchst Du eine gute Bildqualität in einem etwas helleren Raum, dann bietet sich ein QLED-Fernseher an. Diese haben stärkere Kontraste und intensivere Farben als ein LED-Fernseher. Außerdem haben sie meist eine spürbar höhere Spitzenhelligkeit.

Wer tiefer in die Tasche greifen kann, der bekommt mit einem OLED-Fernseher auch die derzeit beste Bildqualität und die modernste Technologie im TV-Bereich. Hier gibt es, wie gesagt, einige Einstiegsgeräte von LG für unter 1.000 Euro und darüber hinaus kennen die Preise nach oben hin wirklich kaum Grenzen.

Am besten wirkt die OLED-Technologie, wenn der Raum etwas abgedunkelt werden kann. Dann erzielt ein solches TV-Gerät nämlich die besten Bildergebnisse und schlägt die Konkurrenz um Längen. 🙂

Und was ist aus Deiner Sicht besser – OLED, QLED oder LED?


Welche Fernseher-Technologie kommt für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Aktuelle Fernseher-Bestseller:


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *