Sind Friseurprodukte wirklich besser als Drogerieprodukte?

Friseurprodukte oder Drogerieprodukte

Friseurprodukte oder Drogerieprodukte – was ist besser?

Die exklusiven Friseurprodukte fürs Haar sind meist um ein Vielfaches teurer als vergleichbare Drogerieproduke. Doch woran liegt das und sind die Friseurprodukte wirklich besser?

Darum geht es in unserem heutigen Beitrag, verfasst von einer langjährigen und erfahrenen Profi-Friseurin ganz für Dich.

 

Sind exklusive Produkte wirklich nur beim Friseur erhältlich?

In der heutigen Internet-Zeit sind die meisten Pflegeprodukte, die man beim Friseur bekommt, eigentlich auch im Netz zu finden. Das war früher anders und es gab beispielsweise professionelle Pflegelinien, die nur den Friseursalons vorbehalten waren.

Das liegt vor allem daran, dass kleine Shops die gleichen Rabatte bei den Großhändlern wie die Friseure nutzen. Sie kaufen auch die gleichen Produkte ein und verkaufen sie dann in kleinen Mengen an Endkunden. Somit kommt man eigentlich immer an das gewünschte Produkt, unabhängig davon, wie „exklusiv“ es im Salon beworben wird.


Anzeige

 

Warum gibt es solche „exklusiven“ Friseurprodukte dann überhaupt?

Friseurprodukte oder Drogerieprodukte

In einem Salon geht es logischerweise nicht nur darum, Haare zu schneiden, sondern auch um den Vertrieb von hochpreisigen Artikeln. Das kann den Umsatz erheblich steigern und trägt in der heutigen Zeit hoher Energiepreise und anderer Nebenkosten spürbar zu der Überlebensfähigkeit des Friseurbetriebs bei.

Nicht umsonst gibt es zahlreiche Aufsteller mit Markenprodukten und volle Schaufenster mit verschiedensten „exklusiven“ Produkten, die den Kunden aufgeschwatzt werden, um die Gewinnmarge des Salons in die Höhe zu treiben. Und die Margen auf solche hochpreisige Ware sind wirklich derart hoch, dass das eigentliche Haareschneiden schnell mal zum Nebenerwerb wird.

Deshalb wundert es niemanden mehr, dass den Kunden Pflegeprodukte aufgeschwatzt werden, die sie eigentlich überhaupt nicht brauchen. Das wird die Berufsethik eben schnell mal beiseite geschafft, um kurzfristige Profite zu schlagen.

 

 

Wie beurteilt der Friseur selbst seine Pflegeprodukte?

Von dem Produktverkauf hängt ab, ob der Salon überlebt oder nicht.

Deshalb wird ein Friseur üblicherweise die in dem Salon erhältlichen Produkte wohl kaum schlechtreden oder mal ernsthaft auf deren Inhaltsstoffe schauen, um aus professioneller Sicht zu beurteilen, ob der Kunde die darin enthaltenen Wirkstoffe wirklich verträgt.

Viel stärker ist die Gewinnorientierung bei den größeren Friseurketten ausgeprägt. Im Gegensatz zu kleineren privaten Salons können hier die Friseure noch nicht mal selbst bestimmen, welche Marken sie überhaupt anbieten wollen. Das wird dann oft zentral festgelegt und nach unten angewiesen. Dem Salon bleibt in dem Fall nur die ausführende Funktion übrig.

Das ist leider oft die bittere Wirklichkeit und wird bereits seit Jahrzehnten so praktiziert. Kundenorientiert ist das mit Sicherheit nicht.


Aktuelle Bestseller bei sulfatfreien Shampoos:


 

Sind teure Friseurprodukte besser als Drogerieprodukte?

Sind Friseurprodukte wirklich besser als Drogerieprodukte?

Diese Frage lässt sich logischerweise nicht pauschal beantworten, denn es kommt wirklich auf das jeweilige Produkt an.

Fest steht jedoch, dass man sich oft selbst mit den Inhaltsstoffen auseinandersetzen muss, denn eine objektive Beratung, geschweige denn einen Vergleich der Friseur- mit den Drogerieprodukten bekommt man im Salon im Normalfall nicht.

Man muss ehrlich sagen, dass viele ausgebildete Friseure auch gar nicht in der Lage sind, solche analytischen Vergleiche der Inhaltsstoffe durchzuführen, denn darauf wurden sie gar nicht geschult.

Vielmehr wissen sie in den meisten Fällen gar nicht, was sie da überhaupt verkaufen, geschweige denn ob das zum Kunden und seinen Bedürfnissen passt.

Kennst Du dich bei bestimmten Themen gut aus und möchtest andere daran teilhaben lassen? Wir suchen Expert*innen auf verschiedensten Gebieten als Texter*innen. Komplett von Zuhause aus und selbstverständlich bei freier Zeiteinteilung.
Schreib uns
 

Es ist leider oft der Fall, dass die Kunden einerseits sehr aufmerksam die Inhaltsstoffe eines Drogerieprodukts studieren, andererseits jedoch quasi blind auf das Urteil ihres Friseurs vertrauen und eine Menge Geld für teure Friseurprodukte ausgeben. Und diese enthalten dann oft solche schädlichen Substanzen wie Silikone, Parabene, Sulfate bis hin zu toxischen Inhaltsstoffen, die Unverträglichkeiten und Allergien auslösen.

Auf der anderen Seite dürfen die in der Drogerie enthaltenen Bio-Produkte solche Substanzen im Regelfall überhaupt nicht beinhalten, und sie sind zudem zu einem Bruchteil des Preises hochwertiger „Exklusivprodukte“ erhältlich. Deshalb stellen sie mittlerweile eine gute Alternative zu Friseurwaren dar.

 

Braucht man überhaupt so viel Haarpflege, wie vom Friseur empfohlen?

Wenn ein Friseur kräftig am Produktumsatz verdient, sollte man ihm bei weitem nicht alles glauben, was er in der „Kundenberatung“ von sich gibt. Auch die Anzahl an Produkten und Substanzen, die ein Kunde angeblich unbedingt regelmäßig anwenden muss, ist von ihm oft leider maßlos übertrieben.

Hierzu haben wir ein gutes Video gefunden, das viele Produkte aufzeigt, die bei der Haarpflege eigentlich überflüssig sind:

 

Fazit: was ist beim Kauf von teuren Friseurprodukten zu beachten?

Es ist eigentlich gar nicht schwer, sich in der Welt hochpreisiger Friseurpflegeprodukte zurechtzufinden. Wir würden dabei wie folgt vorgehen:

  • Immer daran denken, dass der Friseur seinen Umsatz steigern möchte und ihm deshalb nicht blind vertrauen.
  • Keine Spontankäufe tätigen, sondern sich die angebotenen Produkte merken und die Inhaltsstoffe sowie Angebotspreise in aller Ruhe zu Hause durchgehen.
  • Bei den Inhaltsstoffen nicht nur auf die enthaltenen Wirkstoffe achten, sondern vor allem auf solche Substanzen, die als bedenklich eingestuft werden können.
  • Naturkosmetische Vergleichsprodukte in der Drogerie finden und den teuren Friseurprodukten gegenüberstellen.
  • Bei solchen Vergleichen gilt übrigens immer der Grundsatz: je kürzer die Liste der Inhaltsstoffe, desto besser.
  • Also: Augen auf und lass Dich vom „Friseur deines Vertrauens“ bitte nicht über den Tisch ziehen! 🙂
 

Und welche Haarpflegeprodukte sind für Dich besser: vom Friseur oder aus der Drogerie?


Welche Haarpflegeprodukte kommen für Dich am ehesten in Frage?

Ergebnisse anschauen


Aktuelle Bestseller bei sulfatfreien Shampoos:


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *